Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Verrenkungen inklusive - Kommentar zu EU/Türkei

Ravensburg (ots) - Die Entscheidung ist nicht leicht. Jedes neue Beitrittskapitel gibt der EU auch die Chance, immer wieder die Grundrechte anzusprechen und einzufordern. Auf der anderen Seite aber fragen viele, und das zu Recht, "seid Ihr denn verrückt, mit dieser Türkei weiter über einen EU-Beitritt zu sprechen?" Gespräche mit Erdogan nutzen wenig, solange der türkische Präsident in die Haltung des Unverstandenen flieht und seine Anhänger noch mehr zusammenrücken. Reißt der Gesprächsfaden aber ab, kann das genau jenen Menschen in der Türkei schaden, die auf die EU zählen und auf eine Änderung der politischen Lage. Weil sie wissen, dass nicht nur die EU die Türkei braucht, sondern die Türkei auch die EU - um jenen Wohlstand zu erwirtschaften, der Erdogan zum Erfolg verhalf. Bröckelt der, könnte auch Erdogans Beliebtheit abnehmen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de
Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: