Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar zu Bio-Produkten: Perfekte Landwirtschaft

Ravensburg (ots) - Sicher, man erwartet sich von der Bio-Gurke, dass sie ohne Chemiekeule gewachsen ist. Viele Verbraucher möchten gerne für den höheren Preis, den sie für Öko-Produkte bezahlen, nicht nur ein gutes Gewissen kaufen, sondern auch bedenkenfreie Nahrungsmittel.

Doch so einfach ist es nicht. Kein Bio-Bauer kann seine Äcker unter eine große Käseglocke stellen, sodass die Schadstoffe von der Autobahn nebenan nicht auf seine Gurken wehen. Genauso wenig darf der Verbraucher glauben, Bio-Äpfel würden niemals gespritzt. Sie werden nur nicht mit künstlich-chemischen Stoffen gespritzt.

Konsumenten und Politiker sollten akzeptieren, dass auch die Biolandwirtschaft nicht perfekt ist. Es ist unrealistisch, zu hoffen, es würde sich schon alles regeln, wenn man einfach höhere Grenzwerte einführt.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: