Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Streit über Flüchtlinge schadet - Kommentar

Ravensburg (ots) - Sowohl die Forderung der Landkreise nach mehr Unterstützung als auch der Ruf der Kommunen nach einem Gesamtkonzept für die Asylpolitik sind berechtigt. Aber auch die grün-rote Landesregierung hat mit dem Hinweis Recht, dass Schritt auf Schritt folgen muss.

Angesichts der stark angestiegenen Flüchtlingszahlen war es wichtig, deutlich mehr Plätze in Erstaufnahmestellen zu schaffen. Grün-Rot steht zudem im Wort, die Partner nicht hängen zu lassen. Es geht jetzt vor allem darum, ob die Mittel passgenauer verteilt werden können. Die Standpunkte liegen nicht mehr weit auseinander.

Land, Kreise und Kommunen tun deshalb gut daran, Differenzen nicht zu sehr herauszustellen. Es wäre schlimm, wenn die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung darunter litte. Schlimm für die Stimmung im Land, schlimm vor allem aber für jene Menschen, die Schutz suchen und diesen verdienen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: