Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Frauen im Abseits

Ravensburg (ots) - Die CDU will nach eigenen Angaben "Politik für die Mitte" machen. Doch was versteht sie selbst unter der Mitte? Wenn es nach den Christdemokraten geht, ist der gediegene ältere Herr im Anzug das Maß aller Dinge. Dieser Typ dominiert die Fraktion - und dürfte bald auch in Gestalt von Wilfried Klenk auf dem Stuhl des Landtagspräsidenten sitzen.

Friedlinde Gurr-Hirsch wäre die erste Frau in diesem Amt gewesen. Die CDU hätte damit ein Zeichen gesetzt und sich im anstehenden Wahlkampf von ihrem Ruf einer Altmännerpartei lösen können. Selbst schuld.

Stattdessen demonstriert die CDU in Baden-Württemberg wieder einmal, dass "Frauen im Fokus" nur eine leere Phrase ist. Bei der Union stehen die Frauen im Abseits. Und nicht in der Mitte.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: