Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar "CDU muss raus aus der Komfortzone"

Ravensburg (ots) - Hans-Peter Friedrich handelt nicht aus purer Nächstenliebe, wenn er den Christdemokraten einen Imagewandel empfiehlt: Mehr Schärfe, weniger Beliebigkeit. Der CSU-Mann möchte seine in Kritik geratene Partei auf Kosten der CDU profilieren und als sehr prinzipientreu darstellen.

Die Bundeskanzlerin wird sich darüber nicht gefreut haben. Dabei tut jedoch der Fraktionsvize seinen Unionspartnern in Wahrheit einen Gefallen, weil er die richtige Diagnose stellt. Unter Merkel hat die erfolgsverwöhnte CDU eine Abneigung entwickelt, das sichere Mainstream-Terrain zu verlassen und sich den Herausforderungen jenseits von der politischen Mitte zu stellen. Das ist natürlich bequem, nur bezahlt man für diese Haltung mit der Erosion der Parteibasis, die sich von Kräften mit klarem Profil eher angezogen fühlt. Wenn also die CDU erfolgreich bleiben will, muss sie bald ihre Komfortzone verlassen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de