Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Handel muss umdenken

Ravensburg (ots) - Öffnungszeiten rund um die Uhr? Nicht wenigen Einzelhändlern dürfte die Forderung von Verbandspräsident Sanktjohanser den Montagmorgen gründlich vermiest haben. Gerade kleine Fachgeschäfte haben jetzt schon Probleme, genug qualifiziertes Personal zu bekommen. Dass die Konkurrenz nebenan in Zukunft rund um die Uhr geöffnet haben könnte, hat den meisten Ladeninhabern gerade noch gefehlt.

Die Aufregung ist jedoch unbegründet. Selbst bei einer weiteren Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten werden die Einzelhändler in Aalen, Ravensburg oder Tuttlingen morgens um drei niemanden an die Kasse stellen müssen. Interessant wäre die Lockerung eher für Touristenorte oder Städte, die spezielle Einkaufsnächte anbieten wollen. Mit längeren Öffnungszeiten alleine dürften sich die Kunden ohnehin nicht locken lassen. Wer sich über sterbende Zentren beschwert, muss sie attraktiv gestalten und mit Leben füllen. Beispiele gibt es genügend - von der Kinderbetreuung bis zur Lesenacht. In manchen Kleinstädten wäre der Kunde allerdings schon gut bedient, wenn sich die Geschäfte auf einheitliche Mittagspausen einigen könnten.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: