Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Schlecht fürs Klima - Kommentar zur AfD

Ravensburg (ots) - Für Großbritanniens Premierminister David Cameron ist es eine unangenehme Situation. Seine Europaabgeordneten stimmten gegen seine eigene Überzeugung für die Aufnahme der AfD in die EKR-Fraktion. Das dürfte dem britischen Regierungschef im Poker um die Kommissionspräsidentschaft von Jean-Claude Juncker nicht gefreut haben. Denn die Personalie ist gleichzeitig ein Schlag ins Gesicht für Bundeskanzlerin Angela Merkel, mit der Cameron in Verhandlungen um die Juncker-Personalie steckt. Dem Gesprächsklima zwischen beiden ist die Entscheidung mit Sicherheit nicht zuträglich. Aus Sicht der britischen Abgeordneten ist die Wahl allerdings keineswegs abwegig. In ihrer Ablehnung der EU, zumindest in ihrer jetzigen Form, sind Teile der Tories und die AfD absolut auf einer Linie. Strahlender Sieger ist indes AfD-Chef Lucke. Seine Partei wurde durch die Aufnahme geadelt - und die Abgeordneten genießen ab sofort alle Privilegien, die eine Fraktionszugehörigkeit mit sich bringt.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: