Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Richtig, doch zu wenig - Kommentar

Ravensburg (ots) - Erfreulich ist, dass die Große Koalition mit ihrer Reform die Pflege zu Hause stützt. Denn zwei Drittel der älteren Menschen wollen auf keinen Fall in ein Heim. Höhere Zuschüsse für den Umbau von Wohnungen sind deshalb richtig. Mit der flexibleren Kurzzeit- und Tagespflege werden auch pflegende Angehörige gestützt.

Durch mehr Personal im stationären Bereich werden die Pfleger mehr Zeit für die Patienten haben, auch das ist gut. Dass das alles etwas kostet und der Pflegebeitrag leicht steigt, ist nicht schön, aber richtig. Höchst zweifelhaft dagegen ist die Bildung von Rücklagen in öffentlicher Hand. Denn die werden leicht zur Verfügungsmasse, zumindest indirekt. So hat gerade erst Finanzminister Schäuble den Steuerzuschuss für die Krankenkassen kräftig gekürzt, weil deren Reservefonds gut gepolstert ist. Und dass die 1,4 Millionen Demenzkranken auch nach dieser Reform Pflegebedürftige zweiter Klasse bleiben, ist mehr als ein Schönheitsfehler.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: