Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar zu Kruzifix - Bodenständigkeit gegen Hetze

Ravensburg (ots) - Wie viel einfacher ist doch durch das Internet unser Leben und vor allem das Beschimpfen und Mobben geworden! Beim guten alten Stammtisch sahen sich die Kontrahenten in die Augen, kannten sich bei Namen und Vornamen. Im Internet reichen ein Klick oder eine kurze elektronische Nachricht im Schutz der Anonymität, und einschlägige Plattformen liefern Namen und Adressen der zu beschimpfenden Opfer. Jetzt mobbt ein solcher "Shitstorm" eine Bad Saulgauer Lehrerin in die momentane Arbeitsunfähigkeit. Die Frau hatte ein Kruzifix in ihrer Grundschule abhängen lassen, mit in der Tat seltsamen Begründungen: zu groß sei es, zu unschön, und einen toten Menschen stelle es dar. Was eine rechtsextreme Plattform für einen Kreuzzug gegen Lehrerin und Schule nutzte. Der eigentliche Fall ist nur der Anlass, bei dem sich Fremdenfeindlichkeit, Ausländerhass, dumpfe Wut und Modernisierungsangst Bahn brechen und in wüste Beschimpfungen münden.

Die Bad Saulgauer selbst haben auf die Aktion der Lehrerin weit bodenständiger und besonnener reagiert, mit mehr Verwunderung als Empörung und mit sachlichen Leserbriefen der Eltern. Die und ihre Kinder haben jetzt das Kruzifix zurück. Kein kleineres, modernes, wie zwischendurch überlegt worden war. Sondern ihr altes, großes, unschönes.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: