Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar zu Putin - Gnade des absoluten Herrschers

Ravensburg (ots) - Jetzt habe er es mal wieder allen gezeigt, mag Wladimir Putin gedacht haben: Die Kritik an den Menschenrechtsverletzungen nimmt vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi zu - da lässt die drahtige Eminenz im Kreml mal kurz Chodorkowski frei.

Man muss wirklich kein Freund der russischen Oligarchen sein, die oft mit unsauberen Methoden nach dem Ende der Sowjetunion zu Reichtum kamen, um die Behandlung Michail Chodorkowskis als himmelschreiende Ungerechtigkeit zu verstehen.

Der einst reichste Mann Russlands, ein früherer Funktionär des Jugendkonsomol, hatte die Macht Putins herausgefordert. Es reichte ihm nicht, reich zu sein, er wollte auch ein demokratischeres Russland. Zur Strafe saß er nun mehr als zehn Jahre in abgelegenen Straflagern ein, wie zu Zeiten des Zaren oder der KPdSU.

Seine Begnadigung, so sie denn tatsächlich erfolgen sollte, ist vor allem ein Propaganda-Coup für den russischen Präsidenten. Denn welcher westliche Politiker könnte jetzt noch ernsthaft an einem Boykott der Spiele von Sotschi festhalten? Die Welt möge schauen, wie souverän und gewitzt er sei, mag Putin denken.

Schön für Michael Chodorkowski und die Damen der Pussy Riot, wenn sie jetzt freikommen. Aber sie verdanken ihre Freiheit dem Gnadenakt eines absoluten Herrschers.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: