Schutzvereinigung für Anleger erwirbt Klagebefugnis

   

Bremen (ots) -

   - Jackwerth: "Wir sind jetzt die Wächter der Verbraucherechte bei
     Finanzanlagen" 

Neben 76 weiteren Verbänden - darunter fast ausschließlich Verbraucherverbände und Mietervereinigungen - wurde die SfA jetzt vom Bundesamt für Justiz in die Liste der "qualifizierten Einrichtungen" eingetragen. Dadurch ist der Verein berechtigt, Klage zu erheben, wenn Rechte der Allgemeinheit verletzt wurden. Das sogenannte Unterlassungsklagegesetz (UKlaG) eröffnet allen qualifizierten Einrichtungen die Möglichkeit, zum Beispiel bei unwirksamen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Verantwortlichen auf Unterlassung oder auf Widerruf in Anspruch zu nehmen. Zudem hat der Verein mehr Möglichkeiten, um allgemein gegen verbraucherschutzwidrige Praktiken vorzugehen, die im Geschäftsbetrieb beispielsweise einer Bank begangen wurden. "Wir fordern alle geschädigten Kapitalanleger auf, uns mitzuteilen, wenn ihrer Meinung nach gegen Verbraucherrechte bei Finanzanlagen verstoßen wurde", sagt Angelika Jackwerth, Geschäftsführerin der SfA. "Wir sind jetzt die Wächter der Verbraucherrechte bei Finanzanlagen und werden mit unseren Vertragsanwälten prüfen, ob und wann Klage erhoben werden kann."

Die Schutzvereinigung für Anleger vertritt rund 750 Mitglieder, die vor allem bei Kapitalanlagen in geschlossenen Fonds teils erhebliche Verluste erlitten haben. Ihre Mitglieder unterstützt die SfA durch Beratung und vielfältige Informationen, durch öffentlichkeitswirksame Aktionen und Gutachten sowie durch Pressearbeit und die Vermittlung rechtlicher Unterstützung.

Weitere Informationen unter: www.sfa-verein.de Für Rückfragen: Schutzvereinigung für Anleger e. V. Carl-Ronning-Straße 9 28195 Bremen Tel. 0421 - 6206580 info@sfa-verein.de

Pressekontakt:

Schutzvereinigung für Anleger e. V.
Angelika Jackwerth - Geschäftsführung
Tel. 0421 - 620658 0
Fax  0421 - 620658 29
info@sfa-verein.de