SC Johnson

SC Johnson kündigt Spende von 15 Millionen Dollar an, um weltweit den Schutz von Familien vor durch Mücken übertragbare Krankheiten wie dem Zika-Virus zu unterstützen

Racine, Wisconsin (ots/PRNewswire) - Angesichts des weiter ansteigenden globalen Ausbruchs von Zika hat SC Johnson heute mitgeteilt, dass das Unternehmen mindestens 15 Millionen USD im Laufe des Jahres zur Bereitstellung von Produkten spenden werde, um bedürftigen Familien bei der Bekämpfung der Mücken, die die Krankheit möglicherweise übertragen, zu helfen. Als der weltweit führende Hersteller von Schädlingsbekämpfungsmitteln, unter anderem OFF!®, Raid®, Autan® und Baygon®, wird SC Johnson mit internationalen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Gesundheitsstiftungen zusammenarbeiten, um Insektenschutzmittel zum persönlichen Gebrauch, Raum-Insektenschutzmittel und Haushaltsinsektizide zur Verfügung zu stellen. SC Johnson wird ebenfalls Geldmittel bereitstellen, um die Logistik, die Verteilung und Aufklärungsmaßnahmen zu ermöglichen. Zahlreiche Länder erleben derzeit Ausbrüche des Zika-Virus' und Dengue-Fiebers und beide Krankheiten breiten sich weiter aus.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160216/333692

"Die Mitarbeiter von SCJ und ich persönlich fühlen ein starke Verpflichtung und wir wollen dazu beitragen, dass Schädlingsbekämpfungsmittel für bedürftige Familien zur Verfügung stehen, um sie vor den Mücken zu schützen, die diese Krankheiten übertragen können", sagte Fisk Johnson, der Vorstandsvorsitzende und CEO von SC Johnson. "Seitdem der Zika-Ausbruch in Brasilien begonnen hat und auf andere Länder übergreift, haben wir unsere weltweite Produktion verstärkt, um dafür zu sorgen, dass im Handel ein adäquater Nachschub unserer Produkte bereitsteht, und - was noch wichtiger ist - um eine solche Spende zu ermöglichen. Wir sind stolz darauf, dass diese Spende genau jenen Menschen hilft, die durch die von Mücken übertragenen Krankheiten ganz besonders gefährdet sind."

Anfang dieses Monats spendete das Familienunternehmen 54.000 Einheiten Insektenschutzmittel an die Zivilschutzbehörde des County of Hawaii. Das County ist seit Ende 2015 und bis in das Jahr 2016 hinein von einem Ausbruch des Dengue-Fiebers betroffen. Derzeit werden mit Partnern Gespräche geführt, um Unterstützung für Lateinamerika und die Karibik bereitzustellen, damit der Schutz gegen die Mücke, die in einigen dieser Länder Krankheiten wie den Zika-Virus überträgt, verbessert werden kann.

Seit mehr als 50 Jahren erforschen die Entomologen von SC Johnson Insekten am Entomology Research Center in Racine, Wisconsin, dem größten privaten, urbanen Forschungszentrum für Entomologie in der Welt. Neben der Bereitstellung seiner Forschungskompetenz hat das Unternehmen die Produktion der Schädlingsbekämpfungsmittel hochgefahren, um auf den wachsenden Bedarf durch den von Mücken übertragenen Zika-Virus und die Dengue-Fieber-Ausbrüche zu reagieren. SC Johnson ist gegenwärtig in mehr als 70 Ländern geschäftlich tätig und vertreibt praktisch in jedem Land der Erde seine Produkte.

Ratschläge zum Schutz Ihrer Familie

Insektenschutzmittel zum persönlichen Gebrauch mit aktiven Wirkstoffen wie DEET und Picaridin, die auf die unbedeckten Hautflächen und die Kleidung aufgetragen werden, sind eine zentrale Abwehrmaßnahme. Wie bei allen Insektenschutzmitteln ist es für Familien wichtig, zuerst die Kennzeichnungen zu lesen, den Anweisungen genau zu folgen und das Mittel zu wählen, das ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Im Haus sollte man zwei Mal pro Woche Lebensräume beseitigen, in denen Mücken sich vermehren können, d. h. Behälter mit stehendem Wasser. Die Behälter, wie beispielsweise Eimer, Pflanzgefäße, alte Reifen oder Spielzeug, sollte man ausleeren, reinigen oder abdecken, um die Lebensräume der Mücken zu beseitigen oder zu zerstören. Außerdem kann man es für die Mücken schwieriger machen, in das eigene Zuhause einzudringen, indem man Fenster- oder Türenspalten abdeckt und dafür sorgt, dass Insektenschutzvorrichtungen an Fenstern und Türen in Ordnung sind bzw. ausgebessert werden.

Man kann individuell die Gefahr von Mückenstichen weiter minimieren, wenn man helle Kleidung mit langen Ärmeln und langen Hosen, Socken und Hüte oder Kappen trägt. Das Hemd/T-Shirt in die Hose zu stecken und die Hosen in die Socken zu stecken, verringert ebenfalls das Risiko eines Mückenstichs. Falls der Schlafbereich der Freiluft ausgesetzt ist, sollte man ein Moskitonetz verwenden und auch Kinderbettchen und -tragen damit schützen.

Die Weltgesundheitsorganisation (http://www.who.int/mediacentre/factsheets/zika/en/) (WHO) und die US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention (CDC) empfehlen beide eine Kombination von Taktiken zur Vermeidung von Mückenstichen. Für weitere Informationen über die Prävention von Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden, besuchen Sie bitte die Webseiten der Centers for Disease Control and Prevention (http://www.cdc.gov/zika/prevention/index.html) der USA und das SC Johnson's Resource Center (http://scjohnson.com/en/commitment/socialresponsibility/mosquitoes.aspx).

Über SC Johnson

SC Johnson ist ein Familienunternehmen, das für innovative, hochwertige Produkte, Exzellenz am Arbeitsplatz und langfristigen Einsatz für die Umwelt und die Gemeinden steht, in denen das Unternehmen tätig ist. Das Unternehmen mit Sitz in den USA ist einer der weltweit führenden Hersteller von Reinigungsprodukten für den Haushalt und Produkten für die Haushaltslagerung, Raumlufterfrischung, Schädlingsbekämpfung und Schuhpflege sowie für professionelle Reinigungsprodukte. Es vermarktet so bekannte Namen wie GLADE®, KIWI®, OFF!®, PLEDGE®, RAID®, SCRUBBING BUBBLES®, SHOUT®, WINDEX® und ZIPLOC® sowohl in den USA als auch in anderen Ländern. Zu den Marken, die außerhalb der USA vermarktet werden, gehören unter anderem AUTAN®, TANA®, BAMA®, BAYGON®, BRISE®, KABIKILLER®, KLEAR®, MR MUSCLE® und RIDSECT®. Das vor 130 Jahren gegründete Unternehmen generiert Umsätze in Höhe von 10 Milliarden USD, beschäftigt weltweit rund 13.000 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt. www.scjohnson.com

Pressekontakt:

SC Johnson US Public Affairs
uspublicaffairs@scj.com
+1-262-260-2440
Original-Content von: SC Johnson, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: