Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zu Nordkorea und dessen möglichen Besitzes einer Wasserstoffbombe:

Berlin (ots) - Nordkoreas Diktator Kim Jong Un macht die Welt wieder etwas unsicherer. Es reicht ihm nicht, in Fortsetzung der Familientradition seines Vaters eine Atombombe testen zu lassen - er legt mit der Behauptung nach, im Besitz der wesentlich stärkeren Wasserstoffbombe zu sein. Zugleich lässt er mit Hochdruck am Bau von Raketen forschen, die solche Waffen einmal in die Hauptstädte der Nachbarländer tragen könnten - oder sogar auf das Gebiet des Erzfeindes USA. Die Aussage, schon eine Wasserstoffbombe zu besitzen, wird sich zwar fast sicher als Angeberei erweisen, doch die Ambitionen des jungen Machthabers sind eindeutig.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de
Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: