Huawei

Huawei ermöglicht digitale Zukunft für Netzbetreiber durch neue Betriebsabläufe und ein offenes Ökosystem

Nizza, Frankreich (ots/PRNewswire) - Huawei richtet beim TM Forum Live! 2016 eine Frühstückssitzung mit dem Titel " Ausbau digitaler Betriebsabläufe und Ökosysteme" aus

Huawei war beim TM Forum Live! 2016 Gastgeber einer Frühstückssitzung mit dem Titel "Ausbau digitaler Betriebsabläufe und Ökosysteme" mit TM Forum. An der Sitzung nahmen mehr als 40 Spitzenvertreter der Branche, Analysten und Vertreter von Beratungsfirmen, Telekommunikationsunternehmen und Händler teil. Bei einer offenen, interaktiven Diskussion am runden Tisch wurden wertvolle Erkenntnisse und Best Practices zu neuen digitalen Betriebsabläufen, der Entwicklung eines offenen Ökosystems und zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der Netzbetreiber im digitalen Zeitalter ausgetauscht.

Bei der Sitzung stimmten führende Branchenvertreter der Auffassung von Huawei zu, dass ein ROADS-Benutzererlebnis das zentrale Ziel beim digitalen Wandel ist. Digitale Betriebsabläufe und ein digitales Ökosystem für Geschäftsabläufe tragen wesentlich zur Ermöglichung dieses Wandels bei. Man war sich außerdem einig, dass das Ziel bei digitalen Betriebsabläufen die Schaffung neuer Geschäftsmodelle und die Ermöglichung einer schnellen Dienstbereitstellung und Experimentierung durch agile Iteration und Produktentwicklung sein muss. Gleichzeitig kommt es auf ein digitales Ökosystem für Geschäftsabläufe an, um Geschäftspartner zusammenzubringen, die sich beim Vorsprung gegenseitig ergänzen, und digitale Betriebsabläufe zu nutzen. Das Ziel sind dabei Branchenlösungen und -dienstleistungen aus einer Hand und eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Bei der Sitzung präsentierten führende Netzbetreiber ihre Vision des digitalen Wandels, Roadmaps, Herausforderungen und Erfahrungen. Pascal Viginier, CIO und Vorstandsmitglied der France Telecom (FT), erläuterte die "Digital Enterprise"-Strategie der FT sowie zentrale Initiativen. Cristina Alvarez, CIO von Telefonica, erzählte über Fortschritte und Erfahrungen bei der "Digital Telecom"-Strategie des Netzbetreibers. Jenny Huang, Chief Architect bei AT&T, lieferte Einblicke in die Implementierung des digitalen Wandels auf Basis von Domain 2.0 und der nächsten Plattformgeneration für digitale Betriebsabläufe ECOMP (Enhanced Control, Orchestration, Management and Policy). Lester Thomas, System Architect bei Vodafone, referierte über Vodafones Strategie und Architektur für digitale Betriebsabläufe. Christian Kelly Senior Consultant bei Accenture, diskutierte Entwicklung und Innovationen bei Cloud-Diensten.

Huawei hat eine Reihe von Initiativen ins Leben gerufen, um die Entwicklung eines digitalen Ökosystems voranzubringen. Dazu zählen neue Kompetenz- und Open-Labs auf der ganzen Welt, um die anbieterübergreifende Kompetenzentwicklung zu ermöglichen, eine neue Open ROADS Community als Inkubator für weltweite Best Practices im Bereich ICT sowie Mitfinanzierung des Projekts "Open-O" gemeinsam mit Partnern, um Dienstleistungen anbieterübergreifend zu orchestrieren. Huawei hat darüber hinaus gemeinsam mit dem weltweit größten Technologiemedienunternehmen Light Reading die Onlinecommunity "Telco Transformation" aufgelegt, ein Beispiel für die Stärke von Huawei als Vordenker und das Engagement des Unternehmens für Netzbetreiber, um den Wandel und die Digitalisierung der Betriebsabläufe zu ermöglichen.

Huawei kollaboriert außerdem mit verschiedenen Branchenverbänden wie TM Forum, The Open Group, OPNFV und Linux Foundation, wodurch offene Kollaboration und Branchenallianzen vorangebracht werden sollen. In den kommenden drei Jahren plant das Unternehmen mehr als 350 Millionen US-$ in den Ausbau von Systemintegrations- und Serviceressourcen zu investieren. Die Anzahl der Berater soll auf 600 erhöht und das Integrationsdienste-Team auf über 4.000 Mitarbeiter verstärkt werden.

"Huawei weiß um die Bedeutung digitaler Betriebsabläufe und Ökosysteme für die Branche. Wir haben in großem Umfang in Ressourcen investiert und stellen uns dieser Herausforderung durch kontinuierliche F&E-Arbeit", sagte Dr. Dong Sun, Chief Architect of Digital Transformation bei Huawei. "Beim digitalen Wandel der Telekommunikationsbranche geht es letztlich um die Entwicklung agiler Fähigkeiten, um Benutzern immer und überall ein überragendes ROADS-Erlebnis zu bieten."

"Die Branche arbeitet zwar proaktiv and einem Framework für neue digitale Betriebsabläufe, wir halten das Framework allein aber für unzureichend", sagte Sean Liu, Chief Branding Officer der Huawei Carrier Business Group, Hauptredner im Block "IT-Wandel" beim TM Forum Live! "Wir sind stolz, dass Huawei branchenweit mit Huawei Telco OS als Erster eine Plattformlösung angedacht hat. Sie kann Netzbetreibern langfristige strategische Hilfestellung anbieten, um das digitale ROADS-Benutzererlebnis voranzubringen und voll digitalisierte Betriebsabläufe für Telekommunikationsunternehmen zu ermöglichen."

Nik Willetts, Deputy CEO des TM Forum, sagte: "Der digitale Wandel ist nicht nur ein Schlüsseltrend in der ICT-Branche; alle Branchen versprechen sich Vorteile von der digitalen Welt. Die Digitalisierung der betrieblichen und kundenseitigen System ist von entscheidender Bedeutung, um betriebliche Effizienzen sowie Umsatzwachstum sicherzustellen. Nicht weniger wichtig ist die Errichtung zusammengeschalteter digitaler Ökosysteme, ohne die ein erfolgreicher digitaler Wandel undenkbar ist. Netzbetreiber, Technologieanbieter und Branchenorganisationen müssen beim Aufbau dieser Ökosysteme eng zusammenarbeiten."

Die erfolgreiche Frühstückssitzung hat erneut gezeigt, dass sich zahlreiche führende Branchenvertreter über die Bedeutung digitaler Geschäftsabläufe im Klaren sind und die Schaffung eines digitalen Ökosystems für Geschäftsabläufe unabdingbar ist. Vorausschauend ist zu erwarten, dass ein boomendes digitales Ökosystem für Geschäftsabläufe beim Wandel verschiedener Branchen und bei der Bereicherung des Lebens von Menschen auf der ganzen Welt eine zunehmend wichtige Rolle spielen wird.

Informationen zu Huawei

Huawei ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT). Es ist unser Ziel eine besser vernetzte Welt zu schaffen, indem wir als verantwortungsbewusstes Mitglied der Gesellschaft und als innovativer Befähiger der Informationsgesellschaft handeln, der einen kollaborativen Beitrag zur Industrie leistet. Gestützt auf kundenzentrische Innovation und offene Partnerschaften hat Huawei ein End-to-end-Portfolio an ICT-Lösungen entwickelt, das Kunden in den Bereichen Telekommunikations- und Unternehmensnetze, Geräte und Cloud-Computing einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Die weltweit 170.000 Mitarbeiter von Huawei wollen maximalen Nutzen schaffen für Telekom-Betreiber, Unternehmen und Verbraucher. Unsere innovativen ICT-Lösungen, Produkte und Dienste sind in über 170 Ländern und Regionen im Einsatz und berühren über ein Drittel der Weltbevölkerung. Huawei wurde 1987 gegründet und befindet sich komplett im Privatbesitz seiner Mitarbeiter.

Pressekontakt:


Karen Yang
+86-139-2523-8817
karen.yang@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Huawei

Das könnte Sie auch interessieren: