Huawei

Huawei bringt den weltweit ersten missionskritischen 32-Socket x86 Server namens KunLun auf den Markt

Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) - Heute hat Huawei auf der CeBIT 2016 den weltweit ersten missionskritischen 32-Socket x86 Server namens KunLun 9032 eingeführt. Der Server vereint ein innovatives und offenes Design mit bahnbrechender Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartbarkeit (RAS 2.0) und CPU-Vernetzungstechnologien und setzt damit im Bereich missionskritischer Server einen neuen Maßstab. Diese Innovationen ermöglichen es dem KunLun Server, überragende Leistungen zu erreichen und für Zuverlässigkeit zu sorgen, um die unternehmenskritischen Anwendungen im großen Maße zu unterstützen.

Zheng Yelai, President IT Product Line bei Huawei, kommentierte die Markteinführung wie folgt: "Viele Unternehmen werden aufgrund geschlossener Systeme, die komplex und starr sind, von diesen Entwicklungen zurückgehalten. Ihre Systeme hemmen Unternehmensinnovationen und -wachstum, anstatt ihnen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Mithilfe von KunLun setzt Huawei genau an dieser Stelle an. Dieser unternehmenskritische Server der neuen Generation basiert auf einer offenen Plattform, die die hohen Leistungs- und Zuverlässigkeitsanforderungen der erfolgskritischen Anwendungen eines Unternehmens erfüllt. Auf unserem Weg zum führenden Anbieter von unternehmenskritischen Systemen glauben wir fest daran, dass KunLun für den Beginn eines neuen Zeitalters erfolgsentscheidender Server steht, die auf offenen Standards basieren. Diese helfen Unternehmen, ihre Effizienz und Fähigkeit zur Flexibilität zu steigern und gleichzeitig die Kosten zu reduzieren."

Huawei hat mit marktführenden Partnern zusammengearbeitet, um KunLun zu entwickeln. Damit hat Huawei auch seine Strategie zur Zusammenarbeit in die Tat umgesetzt, um ein kooperatives Ökosystem aufzubauen, das für beide Seiten ein Gewinn ist. Der neue Server wird mit den Zentraleinheiten (CPUs) der Intel® Xeon® E7 v3 Serie betrieben und unterstützt konventionelle Datenbanken, wie z. B. SAP HANA, Middleware und Betriebssysteme (OS), einschließlich Red Hat Linux, SUSE Linux und Windows Server.

Peter Gleissner, Vice President, Sales and Marketing Group & Director, European Union Region, bei Intel, Johannes Woehler, Vice President of HANA Platform & Databases, bei SAP und Ralf Flaxa, President of Engineering bei SUSE haben an der Pressekonferenz zur Markteinführung von KunLun teilgenommen.

Peter Gleissner von Intel sagte dazu: "Intel ist überall auf der Welt weitverbreitet, vor allem in der Finanzindustrie und im Regierungssektor. Der 32-Socket Server KunLun von Huawei ist ein führender missionskritischer Server, basierend auf Intel-Prozessoren."

Johannes Woehler von SAP sagte dazu: "Durch die enge Zusammenarbeit haben SAP und Huawei branchenführende Innovationen entwickelt, um die Bedürfnisse unserer weltweit ansässigen Kunden zu erfüllen. Indem wir weiterhin Branchenlösungen anbieten, die auf offenen Infrastrukturen basieren, werden wir unseren Kunden helfen, Cloud- und Big-Data-Technologien wirksam einzusetzen, um in der digitalen Wirtschaft die Idee eines agilen Unternehmens und schnelle Innovationen zu realisieren."

Mit dem Einsatz der innovativen RAS 2.0-Technik und CPU-Vernetzungstechnologien sorgt der Huawei KunLun Server für Zuverlässigkeit und Rechenleistung, die die Leistungen eines bereits existierenden standardmäßigen IA-Servers übertreffen.

Hohe Zuverlässigkeit: Das vorausschauende Fehlermanagement des RAS 2.0 gewährleistet einen kontinuierlichen Betrieb des Servers

Die innovative RAS 2.0-Technik von Huawei ermöglicht ein vorausschauendes Fehlermanagement. Die RAS 2.0-Technik basiert auf einer Firmware und funktioniert unabhängig von einem Betriebssystem. Ihre Fehlerreaktion und der Diagnoseprozess ermöglicht eine umfangreiche Sammlung und umfassende Analyse der Fehlerinformationen. Dabei werden automatisch risikobehaftete Elemente isoliert, ein Failover durchgeführt oder das Wartungspersonal über risikobehaftete Elemente informiert, damit sie frühzeitig ausgetauscht werden können, bevor schwerwiegende Fehler auftreten. Zudem ist dies branchenweit die erste Technik, die im Online-Modus CPU und die Wartung des Speichermoduls unterstützt, ohne den Server herunterzufahren. So können unternehmenskritische Dienste kontinuierlich gewährleistet werden und eine starke Grundlage für eine stabile Geschäftsentwicklung bilden.

Ultimative Leistung: Die innovative CPU-Vernetzungstechnologie übertrifft den Branchenstandard und beschleunigt damit das Unternehmenswachstum

Durch den Einsatz der innovativen Node Controller-Vernetzungschips nimmt KunLun eine Spitzenposition ein und ermöglicht eine Hochgewindigkeitsvernetzung für 32 und bis zu 64 Xeon E7 v3 CPUs und übertrifft damit den Branchenstandard der CPU-Vernetzung für 8 Xeon E7 v3 CPUs. KunLun ist branchenweit auch der erste Server, der sowohl eine physische als auch eine logische Partitionierung einer Firmware in unternehmenskritischen Servern mit einem offenen Design ermöglicht. Eine Partition kann einen physischen Kernprozessor oder bis zu 32 CPUs beinhalten, um verschiedene Rechenanforderungen zu erfüllen und gleichzeitig die Ressourcenauslastung zu maximieren. KunLun 9032 ist von der Leistung her die Nummer 1 in dem Vergleichstest der Serverleistungen SpecCPU_CINT2006 Rates und CFP2006 Rates und übertrifft damit die traditionellen Gewinner im Benchmark-Test der unternehmenskritischen Server. Diese überragende Leistung wird es Unternehmen ermöglichen, ihre anspruchsvollsten unternehmenskritischen Anwendungen laufen zu lassen, um damit Unternehmenswachstum und -innovationen zu realisieren.

Es gibt drei Produkttypen des KunLun Servers: KunLun 9008, 9016 und 9032. Der KunLun 9032 Server unterstützt bis zu 32 CPUs, 576 Prozessoren, 1152 Threads und 768 Speichermodule der Sorte DDR4 (DIMM). Die KunLun Server können für konventionelle Datenbanken, In-Memory-Computing, Knotenpunkte von Hochleistungsrechnern und große Virtualisierungsplattformen eingesetzt werden.

Ab heute werden die KunLun Server offiziell weltweit in den Markt eingeführt. Weitere Informationen zum KunLun Server finden Sie unter http://e.huawei.com/cn/products/cloud-computing-dc/servers/mc-server/kunlun

Die CeBIT 2016 findet vom 14. bis 18. März 2016 im Hannover Congress Centrum in Deutschland statt. Besuchen Sie auf der CeBIT 2016 den Messestand B54 von Huawei in Halle 2. Mehr Informationen zur CeBIT finden Sie unter:

http://enterprise.huawei.com/topic/2016Cebit/index.html

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 170.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 76.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Weitere Informationen finden Sie unter www.huawei.com.

Photo - http://photos.prnasia.com/prnh/20160315/0861602104

Pressekontakt:

HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH
Patrick Berger
Tel.: +49 30 3974 796 101
E-mail: patrick.berger@huawei.com

Alexander Weiß
Burson-Marsteller GmbH
Hanauer Landstraße 126-128
60314 Frankfurt
Fon: +49 (0) 69-2 38 09-61
Fax: +49 (0) 69-2 38 09-71
E-Mail: Alexander.Weiss@bm.com

Weitere Meldungen: Huawei

Das könnte Sie auch interessieren: