Huawei

Kooperation zwischen Huawei und KUKA soll Entwicklungen in der intelligenten Produktion vorantreiben

Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) - Huawei hat heute auf der CeBIT 2016 mit KUKA, einem weltweit führenden Hersteller von Robotertechnik, eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit dem Ziel, intelligente Produktionslösungen für die industriellen Märkte in Europa und China zu entwickeln.

Die intelligente Fertigung entwickelt sich rasant, angetrieben von intelligenten, miteinander verbundenen Systemen. Dadurch ändert sich grundlegend die Art und Weise, wie Produktionsunternehmen Roboter in ihrem gesamten Produktionssystem einsetzen. Roboter werden in dem neuen Produktionszeitalter eine immer wichtigere Rolle einnehmen, denn sie tragen dazu bei, dass Produktionsunternehmen flexibel bleiben und das Wachstum vorantreiben können. Die neue Vereinbarung sieht eine Zusammenarbeit von Huawei und KUKA in den Bereichen Cloud Computing, Big Data, Mobiltechnologie und Industrieroboter vor, um Hersteller bei der Umstellung auf die intelligente Produktion zu unterstützen.

Bei der neuen Partnerschaft werden Forschung und Entwicklung eine zentrale Rolle spielen. Zu den wichtigsten F+E-Bereichen wird die Nutzung des kleinzelligen Internets der Dinge (IoT) gehören, das WLAN-und 5G-Netz, Big Data-Lösungen für Herstellungsumgebungen und Produktionsstätten sowie die Bereitstellung von Huaweis IaaS-Lösungen, mit dem Ziel, Cloud gehostete intelligente Produktionsleistungen zu entwickeln. Darüber hinaus werden KUKA und Huawei gemeinsam ein Team zur intuitiven Programmierung von Robotern aufstellen, um die Anwendung des imitativen Deep Learning in hochentwickelten Produktionsumgebungen zu erforschen.

"Die verarbeitende Industrie befindet sich gerade in einem tiefgreifenden Wandel. Roboter werden bei der Revolutionierung der Produktionsstätten und beim Entwickeln neuer Möglichkeiten von entscheidender Bedeutung sein. KUKA ist einer der Hauptakteure bei der Entwicklung und Förderung intelligenter Produktionslösungen in Deutschland und weltweit", so Ryan Ding, Executive Director and President of Products & Solutions bei Huawei. "Wir sind überzeugt, dass unsere strategische Zusammenarbeit mit KUKA Huawei in die Lage versetzen wird, eine Führungsrolle zu übernehmen, wenn es darum geht, globale Produktionsunternehmen bei der Umstellung ihrer Produktionsstätten zu unterstützen und durch Umsetzung der intelligenten Produktion signifikante Wettbewerbsvorteile zu realisieren."

"Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Huawei, einem der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen", so Peter Mohnen, Mitglied des Vorstands für Finanzen und Controlling (CFO) bei der KUKA AG "Die Digitalisierung und die Einführung der Industrie 4.0 werden mit fundamentalen Veränderungen der industriellen Produktion einhergehen und neue Produkte, Lösungen und Konzepte erforderlich machen. Als globaler Innovationsführer im Bereich Industrie 4.0 treibt KUKA diese Entwicklung voran und sieht in vielen Sektoren der chinesischen Wirtschaft großes Potenzial. Die Elektronikindustrie ist mit der Herausforderung einer steigenden Anzahl neuer Produkte, einem schneller werdenden Entwicklungstempo und kürzeren Produktlebenszyklen konfrontiert. Wir sehen hier ein großes Potenzial für robotergestützte Lösungen."

Stefan Lampa, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) bei der KUKA Roboter GmbH fügt hinzu: "Als wichtiger Innovations- und Wachstumstreiber ist der Elektroniksektor auf moderne robotergestützte Automatisierungslösungen angewiesen. Unsere neue Partnerschaft mit Huawei als etabliertes und führendes Unternehmen im Bereich globaler Technologie- und IoT-Lösungen eröffnet neue Chancen, um die Entwicklungen im Bereich der intelligenten Produktion voranzutreiben."

Deutschlands Zukunftsprojekt "Industrie 4.0" verfolgt das Ziel, die Qualität und Effizienz des Produktionssektors des jeweiligen Landes durch Anwendung innovativer IoT-fähiger industrieller Lösungen zu beschleunigen. Die neue Zusammenarbeit beweist sowohl Huaweis als auch KUKAs Engagement, die nationalen Zukunftsprogramme ihrer jeweiligen Länder zur Förderung und Entwicklung der intelligenten Produktion zu unterstützen.

Ryan Ding, Executive Director and President of Products & Solutions von Huawei, Yan Lida, President of Huawei Business Group, Kevin Hu (Hu Kewen), CEO der Huawei Technologies Deutschland GmbH, Peter Mohnen, Mitglied des Vorstands für Finanzen und Controlling (CFO) bei der KUKA AG, Stefan Lampa, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) bei der KUKA Roboter GmbH und Bing Kong, CEO der KUKA Robotics China Co., Ltd haben an der feierlichen Unterzeichnung teilgenommen.

Die CeBIT 2016 findet vom 14. bis 18. März 2016 in Hannover statt. Huawei wird seine neuesten Produkte und Lösungen am Stand B54 in Halle 2 vorstellen. Weitere Informationen finden Sie hier: http://enterprise.huawei.com/topic/2016Cebit/index.html

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 170.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 76.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Weitere Informationen finden Sie unter www.huawei.com.

Über KUKA

KUKA Aktiengesellschaft ist ein globaler Konzern mit einem Jahresumsatz von rund 2,1 Mrd. EUR und weltweit etwa 12.000 Mitarbeitern. Als einer der weltweit führenden Anbieter intelligenter Automatisierungslösungen bietet KUKA seinen Kunden alles, was sie wünschen, aus einer Hand: von der Kernkomponente - dem Roboter - bis hin zu Zellen und vollautomatisierten Systemen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Augsburg. KUKA agiert auf internationaler Ebene für Kunden aus der Automobilindustrie und allgemeinen Industrie.

Photo - http://photos.prnasia.com/prnh/20160315/0861602103

Pressekontakt:

HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH
Patrick Berger
Tel.: +49 30 3974 796 101
E-mail: patrick.berger@huawei.com

Alexander Weiß
Burson-Marsteller GmbH
Hanauer Landstraße 126-128
60314 Frankfurt
Fon: +49 (0) 69-2 38 09-61
Fax: +49 (0) 69-2 38 09-71
eMail: Alexander.Weiss@bm.com

Weitere Meldungen: Huawei

Das könnte Sie auch interessieren: