Wisuschil - Medien- & Markenrecht

Ha´aretz: Frankreich als neue Schutzmacht Israels widersetzt sich zusammen mit diesem gegen das USA-Russland-Waffenstillstands-Abkommen für Syrien bzw. den Mittleren Osten

Ha´aretz: Frankreich als neue Schutzmacht Israels widersetzt sich zusammen mit diesem gegen das USA-Russland-Waffenstillstands-Abkommen für Syrien bzw. den Mittleren Osten

München (17. Juli 2017) - Wie die israelischen Zeitung "Ha´aretz" am gestrigen Sonntag, den 16. Juli 2017 um 20:20 Uhr MEZ, veröffentlicht hat, widersetzt sich Israel mit der Unterstützung Frankreichs gegen den durch die USA und Frankreich kürzlich ausgehandelten Waffenstillstandsabkommen in Bezug auf Syrien. Hier das nachfolgende Link:

https://www.haaretz.com/israel-news/1.801612

Dieser Bericht bezieht sich auf den Staatsbesuch des israelischen Ministerpräsidenten Netanyahu vergangenes Wochenende in Paris bei seinem französischen Amtskollegen Macron: Dieser hat sich bei diesem Anlass nun tatsächlich als neuer Schutzpatron Israels im Verhältnis zum Iran gewinnen lassen, wobei auf die pro-iranische Hisbollah im syrischen und libanesischen Grenzgebiet zu Nord-Israel vordergründig abgestellt wird. Ein Bündnis aus Frankreich und Israel wird demnach nun in der Tat eine "dritte Fraktion" im Syrien-Krieg und damit im Mittleren Osten bilden.

Genau das hat der Münchener Newsstreamer Andreas Wisuschil schon vor dem oben zitierten und verlinkten "Ha´aretz" prognostiziert, wobei dieser daran fest hält, dass bei dieser Konstellation auch die Kurden in den syrischen und irakischen Kurdengebieten aller Wahrscheinlichkeit als "Partner" dieses Frankreich-Israel-Bündnisses fungieren werden dürften. Im Folgenden noch einmal zwei Links zu zwei einschlägigen Newsstream des Münchener Newsstreamers Andreas vom gestrigen Sonntag, dem 16. Juli 2017:

http://www.presseportal.de/pm/100727/3685990- 16. Juli 2017 - 19:17 Uhr MEZ

http://www.presseportal.de/pm/100727/3685998- 16. Juli 2017 - 20:04 Uhr MEZ

"Es ist höchste Zeit, dass sich die Bundeswehr total aus dieser brandgefährlichen Region zurück zieht. Wenn sich Frankreich dort als Quertreiber von Israels Ganden zuwider den beiden Weltmächten USA und Russland mit deren jeweiligen Verbündeten geriert, dann ist da die Sache Frankreichs. Für Deutschland ist kein Grund ersichtlich, sich dort in gefährliche Kriegsabenteuer hinein ziehen zu lassen.", stellt der Münchener Newsstreamer Andreas Wisuschil hierzu fest.

Pressekontakt & Urheberrechtsinhaberschaft:

© Wisuschil -Medien- & Markenrecht; Rechtsanwalt Andreas Wisuschil; Ungererstraße 108/Ap. 65; D-80805 München; Telefon: 089 307 612 77; Fax: 089 307 612 78; E-Mail: wisuschil@wisuschil.de.

Kanzlei-Internetprofil: www.wisuschil.de

Zur freien Verwendung unter Angabe der Quelle und Zitation des Urheberrechtsinhabers bei Printmedien bzw. Verlinkung bei Online-Medien.

http://www.spiegel.de https://www.newsaktuell.de http://www.presseportal.de/nr/100727

https://plus.google.com/104234852652337042970 https://www.anwalt24.de/anwalt/andreas-wisuschil

https://www.facebook.com/andreas.wisuschil.31?ref=bookmarks https://twitter.com/A_Wisuschil

https://www.xing.com/profile/Andreas_Wisuschil https://de.linkedin.com/in/andreas-wisuschil-28b2a884

 
Original-Content von: Wisuschil - Medien- & Markenrecht, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: