Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien

Philipp Lahm strebt nach Karriere-Ende Job im Fußball-Business an

Berlin (ots) - "Ich kenne mich im Fußball einfach sehr gut aus" / Aktuell Beschäftigung mit "neuen Dingen" als Gesellschafter zweier Unternehmen / Viele Parallelen zwischen Unternehmertum und Profi-Sport / Rote Karte für Müßiggang: "Auf der Couch zu sitzen, dafür bin ich nicht der Typ"

Berlin, 1. Juni 2016 - Philipp Lahm strebt nach seinem Karriere-Ende einen Job im Fußball-Business an. Im Interview mit dem Business-Lifestyle-Magazin 'Business Punk' (Ausgabe 3/2016) sagte der Ex-Nationalspieler: "Ich bin seit ich elf Jahre alt bin beim FC Bayern, kenne mich im Fußball einfach sehr gut aus. Dieses Wissen werde ich sicherlich auch in irgendeiner Form nutzen und weitergeben." Zunächst wolle er sich aber mit neuen Dingen befassen.

Obwohl Lahm seine Fußballschuhe noch nicht an den Nagel gehängt hat, ist er bereits heute als Gesellschafter des Pflegeproduktherstellers Sixtus tätig. "Ich hatte das Glück, mein Leben lang im Fußball aufzuwachsen und da auch mit vielen Sponsoren und Firmen zusammenzukommen", erläuterte der 32-Jährige. Bei Sixtus gehe es darum, "wie man das Unternehmen in die heutige Zeit überführt und es weiter internationalisieren kann". Zugleich ist der Mannschaftskapitän des FC Bayern München als Gesellschafter des Berliner Startups Fanmiles aktiv.

Für den Sprung ins Unternehmertum sieht sich Lahm durch seine Karriere als Fußball-Profi bestens gerüstet. "Ich denke, dass mir meine Erfahrungen als Sportler, als Kapitän und als Spieler alle auch als Unternehmer helfen: der bewusste Umgang mit seinem Körper, sich selbst, Verantwortung übernehmen, ein Team führen, die Bedeutung von Identität, das 'mia san mia' beim FC Bayern, gerade wenn man wachsen will - und immer eine klare Kommunikation." Müßiggang dagegen ist nichts für Lahm. "Einfach auf der Couch zu sitzen, dafür bin ich nicht der Typ", verriet er 'Business Punk'. "Ich bin ein Mensch, der immer vorbereitet sein möchte, der sinnvolle Aufgaben braucht und immer wieder neue Herausforderungen sucht."

Pressekontakt:

Joachim Haack, PR und Kommunikation G+J Wirtschaft, STERN und
Corporate Editors,
c/o PubliKom Kommunikationsberatung GmbH,
Telefon: 040/39 92 72-0, E-Mail: jhaack@publikom.com
www.business-punk.com

Original-Content von: Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: