Billentis

E-Rechnung: Digitalisieren & Automatisieren
Internationaler Marktreport publiziert von Billentis, Juni 2016

Wil (ots) - Unternehmen spüren zunehmend die unberechenbaren Marktschwankungen. Die Kosten und Geschäftsabläufe können oft nicht schnell genug und effizient an die neue Nachfragesituation angepasst werden.

Die Rechnungsverarbeitungsprozesse wurden während Jahrzehnten komplett auf die Papierverarbeitung ausgerichtet. Selbst wenn Papierrechnungen durch scannen digitalisiert oder direkt als bildhafte PDF-Rechnungen ausgetauscht werden, bleiben viele Mängel bestehen.

Zahlreiche innovative Lösungen für die elektronische Rechnungsverarbeitung sind heute auf dem Markt verfügbar und erlauben den Unternehmen, einerseits agiler auf Marktschwankungen zu reagieren und andererseits ihre Kosten im Vergleich zu papierbasierten Verfahren um 50-80% zu senken. Investitionen in die elektronische Rechnungsverarbeitung können deshalb häufig schon in sechs Monaten wieder eingespielt werden.

Der Markt wird zusätzlich stark durch verschiedene Regierungsinitiativen beeinflusst. Der Autor schätzt, dass in Europa mindestens 100 000 Verwaltungseinheiten von Verordnungen der Europäischen Union betroffen sein werden. Öffentliche Verwaltungen müssen ihre Informatiksysteme und Prozessabläufe bis 2018 darauf vorbereiten, damit sie Rechnungen elektronisch empfangen und verarbeiten können.

Wegen der Attraktivität dieses Marktes bieten mehrere hundert Dienstleister und Softwarehäuser ihre Lösungen für die E-Rechnung an. An Angeboten fehlt es also nicht. Viel eher suchen Benutzer nun gesamtheitliche Informationen zum Thema E-Rechnung. Als Hilfe für Unternehmen, die das für sie beste Modell wählen und eine geeignete Lösung finden wollen, steht ein neuer Marktreport zur Verfügung. Verfasser ist der unabhängige und international bekannte Marktanalyst und Berater Bruno Koch von Billentis.

Der Report soll Rechnungsversender und -empfänger unterstützen, die teure und papiergebundene Rechnungsverarbeitung durch moderne und automatisierte Verfahren zu ersetzen. Auf über 150 Seiten finden Leserinnen/Leser Fakten zur Marktentwicklung, zu relevanten Initiativen (Standards, Gesetz), Einsparungspotenziale, Tipps für die Lösungseinführung und Profile von 33 führenden Lösungsanbietern.

Der Report ist kostenlos verfügbar: www.billentis.com

Pressekontakt:

Bruno Koch, pr6 (at) billentis.com, +41 71 911 60 32

Original-Content von: Billentis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Billentis

Das könnte Sie auch interessieren: