ots.Audio: Auf zu den Kiwis - Neuseeland hautnah erleben mit Work & Travel

  • ots.Audio: Auf zu den Kiwis - Neuseeland hautnah erleben mit Work & Travel
    Dateiname: 120525-auf-zu-den-kiwis-bme.mp3
    Dateigröße: 1,57 MB
    Länge: 01:42 Minuten
  • ots.Audio: Auf zu den Kiwis - Neuseeland hautnah erleben mit Work & Travel
    Dateiname: 120525-auf-zu-den-kiwis-otp.mp3
    Dateigröße: 2,21 MB
    Länge: 02:24 Minuten
Medium 0 von 2 (2 Audios)
  • ots.Audio: Auf zu den Kiwis - Neuseeland hautnah erleben mit Work & Travel
  • ots.Audio: Auf zu den Kiwis - Neuseeland hautnah erleben mit Work & Travel

Münster (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und die Schüler der Abschlussklassen freuen sich, denn bald haben sie ihr Abi endlich in der Tasche. Bevor der Ernst des Lebens dann so richtig los geht, zieht es viele raus in die große weite Welt. Einfach mal ein paar Monate lang mit dem Rucksack durch ein fremdes Land reisen, neue Leute kennenlernen und ganz nebenbei ein bisschen Geld verdienen. Welche Orte dafür besonders geeignet sind, weiß Stefan Reisner.

Sprecher: Raus aus dem Alltag und rein in das große Work-and-Travel-Abenteuer: Das geht natürlich am besten weit weg von der Heimat, zum Beispiel in Australien, Kanada oder im fernen Neuseeland, sagt Tanja Kuntz von TravelWorks.

O-Ton 1 (Tanja Kuntz, 0:12 Min.): "Da gibt's nicht nur tolle Landschaften - man kann unheimlich viele Outdoor-Möglichkeiten genießen, vielfältigste Jobs machen. Es ist eine sehr, sehr relaxte Arbeits- und Lebensatmosphäre und eigentlich so der ideale Ort für die große Freiheit."

Sprecher: Um die dann auch richtig genießen zu können, müssen vorher aber ein paar wichtige Dinge geklärt werden. Denn:

O-Ton 2 (Tanja Kuntz, 0:17 Min.): "Um diesen Auslandsaufenthalt machen zu dürfen, braucht man eine Steuernummer und ein Bankkonto vor Ort im Gastland, man braucht einen internationalen Führerschein. Man braucht einen Versicherungsschutz, der einen ausdrücklich eben auch bei der Arbeit schützt und nicht nur beim Rumreisen. Man braucht ein Working Holiday Visum. Und mit diesem Visum darf man grundsätzlich jeden Job annehmen, den man vor Ort findet."

Sprecher: Wem das ganze Organisieren allein zu stressig ist, der holt sich einfach Hilfe.

O-Ton 3 (Tanja Kuntz, 0:22 Min.): "Bei uns bekommt man alles aus einer Hand. Wir haben einen Partner vor Ort im Gastland. Das heißt, wer mit TravelWorks reist, hat immer einen Ansprechpartner. Die Partner unterhalten eine große Jobdatenbank, wo man tagtäglich Jobs finden kann und helfen einem am Anfang eben das ganze Leben vor Ort aufzubauen, Konto zu eröffnen, Steuernummer zu bekommen - all diese Dinge. Und wenn's mal Probleme gibt, ist jemand vor Ort da, der unmittelbar helfen kann."

Sprecher: Und die Expertin hat noch einen Tipp auf Lager.

O-Ton 4 (Tanja Kuntz, 0:20 Min.): "Man kann sich bei uns bewerben für einen Traumjob einen Monat lang in der 'Bay of Islands' auf einem Boot zu arbeiten. Mit Unterkunft, Englisch - Sprachkurs und das gesamte Work and Travel Paket kann man gewinnen. Bewerben kann man sich bis zum 24. Juni, indem man Beweismaterial liefert, warum man sehr, sehr Kiwi geeignet ist. Beweise, die man einreichen kann, sind Fotomaterial, Videos, Radiobeiträge, Texte."

Sprecher: Wie auch immer Ihr Euch also bewerben möchtet - für den Gewinner geht's auf alle Fälle nach Neuseeland.

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie jemanden kennen, der auch gern mal raus in die große weite Welt will, oder selber gerne mal mit dem Rucksack durch Neuseeland ziehen wollen: Einfach im Netz auf Travelworks.de klicken. Dort finden Sie auch alle Infos zum Gewinnspiel.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Travelplus Group GmbH
Tanja Kuntz
E-Mail: tkuntz@travelplusgroup.de
Tel.: 0250680303-210

Das könnte Sie auch interessieren: