Polizeiinspektion Schwerin

POL-SN: Aktuell wieder telefonische Betrugsversuche in Schwerin-Täter gibt sich als Polizist aus

Schwerin (ots) - Der Polizei sind derzeit fünf Fälle gemeldet worden in dem der Anrufer sich als Polizist ausgibt und nach Kontodaten fragt. Alle Angerufenen heißen mit dem Vornamen "Hannelore". Als Legende benutzt der Anrufer laufende Ermittlungen der Kripo bei Wohnungseinbrüchen. Hierbei sei man auf die Kontodaten der angerufenen Personen gestoßen und diese müssten jetzt abgeglichen werden. Bisher haben sich alle angerufenen Personen richtig verhalten und mit gebotener Skepsis reagiert. Der Anrufer gibt sich mit dem Namen "Karl" von der Schweriner Polizei zu erkennen. Die Polizei warnt vor weiteren Versuchen. Die "echte Polizei" erfragt von niemandem per Telefon Kontodaten oder lässt sich über Kontostände ect. informieren. Rufen sie im Fall eines solchen Kontaktes per Notruf 110 sofort die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Steffen Salow
Telefon: 0385/5180-3004
E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Schwerin

Das könnte Sie auch interessieren: