Polizeiinspektion Schwerin

POL-SN: Fahrt nach Disco endet im Gleisbett der Straßenbahn - Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Schwerin (ots) - Ein 21-jähriger Schweriner Fahrzeugführer setzte Sonnabendfrüh, gegen 06.10 Uhr, sein Auto in der Lübecker-Straße linksseitig in das Gleisbett der Straßenbahn und blieb dort stecken. Ein hilfsbereiter Berufskraftfahrer half dem jungen Mann und zog ihn mit seinem Transporter aus der Falle. Kaum freigeschleppt, stieß der 21-jährige unmittelbar gegen einen, am rechten Fahrbahnrand abgestellten VW und beschädigte diesen. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Ein aufmerksamer Anwohner konnte das Geschehen verfolgen und informierte die Polizei. Diese nahm den Unfall auf und sicherte Spuren. Im Laufe des Vormittags gelang es den Beamten den Fahrzeughalter festzustellen. Dieser gab an, nicht gefahren zu sein, sein Sohn nutze das Auto. Gegen Mittag meldete sich der Fahrzeughalter telefonisch bei der Polizei und teilte mit, dass der Sohn jetzt bei ihm sei. Als die Beamten eintrafen, stellten sie Alkoholgeruch in der Atemluft des mutmaßlichen Unfallverursachers fest. Der 21-jährige räumte ein, den Unfall verursacht zu haben. Die Polizeibeamten nahmen den Mann mit zum Revier. Dort wurden zwei Blutprobenentnahmen angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Mann wird wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Steffen Salow
Telefon: 0385/5180-222
E-Mail: pi-schwerin-pressestelle@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Schwerin

Das könnte Sie auch interessieren: