FW-Kiel: Feuer in der Bergstrasse - mehrere Verletzte

Kiel (ots) - Gegen 9.25 Uhr meldeten Passanten in der Bergstrasse, das es aus einem Mehrfamilienhaus stark qualmen würde. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Bergstrasse bereits stark verqualmt und Flammen schlugen aus der Erdgeschosswohnung den Kräften entgegen. Installierte Rauchmelder der 21 Wohnungen gaben rechtzeitig Alarm und so brachten sich die Einwohner rechtzeitig in Sicherheit. Da die Anzahl der Bewohner unbekannt und das gesamte Gebäude stark verqualmt war,wurden mehrere freiwillige Wehren alarmiert, um den gesamten Gebäudekomplex nach eventuell Vermißten zu suchen. Der leitende Notarzt sichtete 16 Personen, einige wurden vor Ort behandelt. Mehrere Rettungswagen brachten sechs Personen mit leichten Rauchgasverletzungen ins Krankenhaus. Im bereit gestellten KVG Bus wurden 30 Bewohner unverletzt während der Einsatzdauer betreut. Eine Erdgeschosswohnung brannte völlig aus. Die ebenfalls im Erdgeschoss befindliche Ladenzeile sowie der gesamte Gebäudekomplex ist vorläufig nicht nutzbar. Die Bewohner kommen vorrübergehend bei Verwandten und Freunden unter. Die gesamte Bergstrasse wurde während des Einsatzes gesperrt. Die Brandursache sowie Schadenshöhe sind unbekannt. Eingesetzt wurden zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie die freiwilligen Wehren aus Dietrichsdorf, Elmschenhagen, Gaarden, Russee und Wellsee. Auf Grund der anhaltenden Einsatzdauer rückten die Suchsdorfer Wehr in die Hauptfeuerwache und die Moorseer und Rönner Wehr in die Ostfeuerwache ein. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Der Einsatz wird vermutlich gegen 13 Uhr beendet sein.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel
Michael Krohn
Telefon: 0171 4885423
Fax: 0431 / 5905 - 204
E-Mail: michael.krohn@kiel.de

Weitere Meldungen: Feuerwehr Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: