Polizei Düren

POL-DN: 07053106 Von Auspuffrohr getroffen

    Nideggen (ots) - Mit einer tiefen Fleischwunde am Unterarm musste am Mittwochnachmittag ein 42-jähriger niederländischer Motorradfahrer mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ambulanter Behandlung konnte er dort wieder entlassen werden.

    Ein 26 Jahre alter Mann aus Hürtgenwald befuhr gegen 16.20 Uhr mit einer Zugmaschine mit Anhänger die "Panoramastraße" von Schmidt in Richtung Vossenack. Unterwegs löste sich plötzlich das Endrohr vom Auspuff seines Fahrzeuges, wirbelte anschließend durch die Luft und traf den in entgegen gesetzter Fahrtrichtung fahrenden Kradfahrer aus Geleen am Arm. Ihm gelang es trotz des Aufpralls des Eisenrohres auf seinen Körper, sein Zweirad unter Kontrolle zu halten und bis zum Stillstand abzubremsen.

    Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten an der Zugmaschine des 26-Jährigen fest, dass sich offenbar eine Rohrschelle am Endschalldämpfer gelöst hatte.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: