Polizei Düren

POL-DN: 07053105 Mann am Rurufer verletzt

    Düren (ots) - Ein 18 Jahre alter Dürener wurde am Mittwochabend von der Polizei vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, einen 67-jährigen Rentner so verletzt zu haben, dass er mit zwei Platzwunden am Kopf zur ambulante Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

    Der Geschädigte hielt sich nach eigenen Angaben gegen 21.45 Uhr mit seinem Hund auf einem Weg am Rurufer in Höhe des Stadtteils Birkesdorf auf. In Höhe einer Bank traf er auf vier Jugendliche, mit denen er möglicherweise ins Gespräch kam. Als er dann von dem 18-Jährigen angegriffen und in ein Gebüsch geschubst wurde, zog er sich seine Verletzungen zu. Gleichzeitig soll der Jugendliche die Herausgabe von Geld von ihm gefordert haben.

    Als zwei Zeugen sich der Örtlichkeit näherten, verließ die vierköpfige Personengruppe den Ort des Geschehens. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten die direkt alarmierten Polizeibeamten den tatverdächtigen Dürener und seine Begleiter jedoch in der Dorfstraße stellen.

    Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: