Polizei Düren

POL-DN: 07050906 Spielpferde fielen zu Boden

Jülich (ots) - Ein Unfall kommt immer unverhofft. So auch am Dienstag, als ein vier Jahre altes Mädchen als Mitfahrerin im Pkw der Mutter Verletzungen erlitt. Um 17.45 Uhr wollte die 37 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Jülich in der Klevischen Straße von einer Grundstückseinfahrt aus losfahren. Dabei rutschte sie allerdings von der Kupplung, wie sie später den aufnehmenden Beamten mitteilte. Die Folge war, dass der Wagen einen Satz nach vorne machte und gegen einen Baum prallte. Viel schlimmer als der leichte Sachschaden am Auto war allerdings, dass das auf dem Rücksitz beförderte Kind offenbar mit dem Kopf angeschlagen war und eine Prellmarke davon trug. Die während des Unfalls in der Hand gehaltenen Spielpferde waren dabei zu Boden gefallen. Das Mädchen musste mit einem RTW zur ambulanten ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Warum die Vierjährige trotz angeblich ordnungsgemäß benutzter Kinder-Rückhalteeinrichtung mit dem Kopf anstoßen konnte, wird derzeit noch ermittelt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: