Polizei Düren

POL-DN: Pressemeldung vom 06.05.2007

    Düren (ots) - 070506 -1 -:  Titz , Verkehrsunfall mit verletzter Person

    Am Samstag, den 05.05.2007, gegen 07.52 Uhr befuhr ein 35-jähriger Motorradfahrer aus Titz die L 12 aus Richtung Titz kommend in Fahrtrichtung Ameln. Kurz vor dem Ortseingang kam er auf Grund Übermüdung nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen eine Warnbake und flog dann, mit dem Motorrad, über ein dortiges Blumenbeet. Er wurde dabei leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung das KH Jülich wieder verlassen. Das Motorrad wurde schwer beschädigt. Es entstand ein Schaden von polizeilich geschätzten 5300 EUR. Der Führerschein des Unfallfahrers wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

    070506 -2-: Nideggen, Schlägerei

    Am Freitag, den 04.05.2007gegen 21:00 Uhr kam es auf der Steinstraße in Thum zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Der Grund soll ein angeblich gestohlenes Handy gewesen sein. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlugen und traten zwei 20-jährige Männer und ein 17-Jähriger aus Düren auf einen 16-Jährigen aus Thum ein. Andere aus der Gruppe haben dabei gestanden und die " Schläger" angefeuert. Der 16-Jährige aus Thum wurde durch die Schläge und Tritte verletzt und wollte selbst einen Arzt aufsuchen.

    070706 -3- Hürtgenwald: Verkehrsunfall mit Trunkenheit

    Am 05.05.2007gegen 03:00 Uhr befuhr eine 37-jährige Frau aus Lendersdorf mit einem PKW die Straße Federhecke in Bergstein. Da sie gemerkt hatte, dass sie sich verfahren hatte (Strasse mündet in einen Feldweg), wollte sie das Fahrzeug in einer Grundstückseinfahrt wenden. Sie setzte rückwärts in die Einfahrt hinein. Hierbei übersah sie eine auf der rechten Seite befindliche kleine Mauer. Das Fahrzeug setzte auf die Mauer auf, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei kam dann der Verdacht auf Alkoholgenuss auf. Ein durchgeführter Alco-Test verlief positiv, so dass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug und der Mauer entstand leichter Schaden.

    070506 -4- Düren: Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

    Am Freitag, dem 04.05.07 gegen 19:15 Uhr wurde eine 29-jährige Radfahrerin aus Düren bei einem Sturz schwer verletzt. Sie befuhr mit ihrem Rad in Düren den Schotterweg "Burgauer Allee" in Richtung Wald und kam laut Zeugenaussagen ohne ersichtlichen Grund mit ihrem Rad zu Fall und verletzte sich am Kopf. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus geracht.

      070506 -5- Düren: Gefährdung des Straßenverkehrs

    Vier jugendliche Radfahrersportfreunde und ihr Trainer hatten Glück im Unglück

    Am Samstag, dem 5. Mai 2007 gegen 15.15 befuhr eine Gruppe von 4 jugendlichen Radfahrern eines Radsportvereines aus Düren, die gemeinsam mit ihrem Trainer unterwegs waren, den vorfahrtsberechtigten Gerichtsweg in Lendersdorf. An der Einmündung Samlandweg missachtete ein 54-jähriger Autofahrer aus Düren die Vorfahrt der Trainingsgruppe. Während der Trainer und 3 Radsportler einen schweren Unfall durch ein Ausweichmanöver verhindern konnten, konnte ein 14-Jähriger nicht  mehr auszuweichen, fuhr in den Graben und stürzte. Glücklicherweise wurde der Radsportler nicht verletzt. Sein Rennrad blieb unbeschädigt. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort. Man konnte sich jedoch das Kennzeichen merken und erstattete Anzeige. Durch die Polizei Düren konnte der Fahrer ermittelt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen eines " Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr"

    070506 -6- Langerwehe: Brand eines Geräteschuppens

    Am Samsatg, dem 05.05.07 gegen 23:45 Uhr brannte in Langerwehe, Dechant-Kallen-Str. ein Geräteschuppen völlig ab. Gegen 20:00 Uhr hatte der Eigentümer auf einem angrenzenden Kompost Papier verbrannt. Vermutlich breitete sich die Glut von da aus bis zum Geräteschuppen aus. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 1 500,- EUR .

    070506 -7- Kreuzau: Diebstahl des Ortsschildes "BROICH"

    Wieder aufgetaucht...............

    Das seit vergangener  "Mainacht" verschwundene Ortschild "BROICH" ist wieder da. Nach bisherigen Ermittlungen, haben Mitglieder einer befreundeten Maigesellschaft einer Nachbargemeinde das Schild in der "Mainacht" entwendet und es einer anderen Maigesellschaft als "Geschenk" übergeben. Ein Mitglied dieser Maigesellschaft gab es schließlich am heutigen Samstag, dem 5. Mai 2007 auf der Polizeiwache Düren ab. Die Ermittlungen hinsichtlich der "Mainacht-Diebe" dauern an.

    070506-8 - Düren: Schlägerei bei Maifest

    Am frühen Sonntagmorgen kam es bei einem Maifest in der Ortslage Arnoldsweiler zu einer Schlägerei unter den Gästen. Ein 22jähriger Dürener schlug einen 18jährigen Dürener zu Boden und warf ihm ein Bierglas hinterher. Der 18jährige Dürener wurde von dem Glas am Kopf getroffen und zog sich eine Schnittverletzung zu. Der Verletzte wurde durch den Rettungswagen zur ambulanten Behandlung dem Krankenhaus zugeführt.

    070506-9- Düren: Schlägerei in Diskothek

    Bei einer Schlägerei in einer Diskothek in Merken zwischen zweier Besuchergruppen wurde ein 20jähriger Mann aus Erkelenz sowie ein25jähriger aus Düren verletzt. Nach einem Gerangel in der Diskothek kam es zum gegenseitigen Austausch von Faustschlägen. Der 25jährige Dürener wurde mit einer Kopfverletzung zur stationären Behandlung dem Krankenhaus  zugeführt. Weiteres Pech für den 25jährigen: Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand, so wurde er auch noch festgenommen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: