Polizei Düren

POL-DN: 07033005 Gegen Drogenszene vorgegangen

    Düren (ots) - Mit insgesamt etwa 40 Ermittlungsverfahren hat die Polizei strafrechtliche Maßnahmen gegen Personen aus der in der Nähe des Dürener Bahnhofs aufhältigen Drogenszene eingeleitet. Ein 38 Jahre alter Mann aus Kreuzau und eine 25-jährige Frau aus Düren, die als Dealer ermittelt werden konnten, befinden sich bereits in Untersuchungshaft.

    Im November 2006 hatte eine zeitweise aus fünf Kriminalbeamten bestehende Ermittlungsgruppe ihre Tätigkeit aufgenommen. In dieser Zeit gelang es ihr, eine Tätergruppe dingfest zu machen, die täglich Fahrten in die Niederlande unternommen hatte, um von dort Betäubungsmittel in die Bundesrepublik illegal einzuführen und in Düren an Drogenabhängige zu verkaufen. Die beiden Haupttäter, ein Kreuzauer und eine Dürenerin, wurden dabei insbesondere von drei Männern aus Nörvenich im Alter von 27, 28 und 33 Jahren unterstützt. Gegen zwei von ihnen liegen ebenfalls Haftbefehle vor. Sie wurden bisher lediglich vom Haftantritt verschont.

    Bei neun Wohnungsdurchsuchungen konnten zu Anfang des Monats März bei den Beschuldigten noch kleinere Mengen an Heroin und Kokain sowie Ausweichstoffe als Beweismittel aufgefunden werden. Außerdem stellten die Beamten Ringe und Ausweise sicher, die nachweislich aus Eigentumsdelikten stammen.

    Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: