Polizei Düren

POL-DN: 07032705 Anhaltestelle durchbrochen

    Düren (ots) - Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag gegen einen Autofahrer aus Düren ein Strafverfahren einleiten müssen, nachdem er nach einem Verkehrsverstoß an einer Anhaltestelle eine Polizeibeamtin gefährdet hatte.

    Um 00.10 Uhr war der Dürener auf der Schoellerstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts mit überhöhter Geschwindigkeit auf eine im Einmündungsbereich B 56 / Arnoldsweilerweg aufgebaute Kontrollstelle der Polizei mit gemessenen 128 km/h zugerast. Als eine Beamtin den Fahrer daraufhin zur Einleitung eines Bußgeldverfahrens anhalten wollte, gab dieser jedoch weiterhin Gas und nötigte die Polizistin, sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit zu bringen. Die nach dem in Richtung AS Düren Davonfahrenden ausgelöste Fahndung führte jedoch bereits wenig später zum Erfolg. Nachdem der geflüchtete Wagen auf einem Firmenparkplatz im Gewerbegebiet "Im Großen Tal" aufgefunden worden war, konnte auch der Aufenthaltsort des Fahrers ermittelt werden. Der 24-jährige Beschuldigte hatte sich zu einem Schnellrestaurant begeben und konnte dort an der Verkaufstheke zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen festgenommen werden.

    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Sein Führerschein wurde jedoch durch die Polizei beschlagnahmt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: