Polizei Düren

POL-DN: 07021307 Unfallfahrer war berauscht

    Düren (ots) - Am Montagabend verursachte ein nicht verkehrstüchtiger 25 Jahre alter Dürener einen Unfall, bei dem zwar glücklicherweise keine Unbeteiligten verletzt wurden, aber dennoch höherer Sachschaden entstand.

    Kurz vor 20.30 Uhr hatte der 25-Jährige mit einem Pkw die Gürzenicher Straße in Fahrtrichtung Monschauer Straße befahren, nach Zeugenangaben mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Beim Durchfahren einer leichten Linkskurve geriet er in Höhe der Einmündung der Straße "An der Kette" zu weit nach rechts und stieß gegen einen ordnungsgemäß auf der Gürzenicher Straße geparkten Pkw, der wiederum knapp acht Meter gegen ein weiteres geparktes Auto vorgeschoben wurde. Die entstandene Schadenshöhe an den drei beteiligten Fahrzeugen wird auf mehr als 13.000 Euro geschätzt.

    Der Unfallverursacher, der offenbar bei dem Zusammenstoß von den Airbags und dem angelegten Sicherheitsgurt profitiert hatte, kam mit leichten Handverletzungen davon. Sein stark beschädigter Wagen musste allerdings abgeschleppt werden.

    Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten bei dem 25-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alcotest erbrachte dann auch eine ebenso deutliche Ergebnisanzeige mit 1,48 Promille AAK. Zudem räumte er ein, Cannabisprodukte konsumiert zu haben. Die Polizei ordnete die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung seines Führerscheins an.

    Das gegen ihn eingeleitete Strafverfahren erweiterte sich schließlich um noch einen zusätzlichen Tatvorwurf. Die Fahrzeughalterin, seine Mutter, erstattete Anzeige, weil der 25-Jährige ihr Fahrzeug unbefugt in Gebrauch genommen hatte.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: