Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren

Düren (ots) - Schwerpunkteinsatz der Kreispolizeibehörde Düren Kreis Düren. Am 09. / 10.02.07 führte die Kreispolizeibehörde Düren in der Zeit von 18:00 - 02:00 Uhr einen kreisweiten integrativen Einsatz zur Bekämpfung von Verkehrsunfällen mit Personenschäden und der allgemeinen Kriminalität durch. Im Rahmen dieses Einsatzes wurden insgesamt 117 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Die höchsten gemessenen Geschwindigkeiten waren 87 km/h in einer 50 km/h Beschränkung und 108 km/h in einer 70 km/h Beschränkung. Des weiteren wurden insgesamt vier Fahrzeugführer angehalten, die unter Alkoholeinfluss standen sowie ein weiter, der unter Drogeneinfluss stand. Weiterhin wurden durch die eingesetzten Kräfte zwei Haftbefehle vollstreckt. Außerdem wurden in dem Einsatz zahlreiche Verwarnungen erteilt, sowie Ordnungswidrigkeitenanzeigen aufgrund verschiedener Verstöße vorgelegt. Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten Langerwehe. Am Fr., dem 09.02.07 gegen 16:15 Uhr befuhr ein 40-jähriger aus Inden mit seinem Fahrrad in Langerwehe die Knotstr. aus Rtg. B 264 kommend in Rtg. Jüngersdorfer Str. Gleichzeitig befuhr ein 64-jähriger aus Langerwehe die Hauptstr. und beabsichtigte nach rechts in die Knotstr. einzubiegen. Obwohl der 64-jährige die Vorfahrt des Fahrradfahrers beachten mußte, fuhr er in die Knotstr. ein und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall kam der Radfahrer zu Fall und wurde leicht verletzt Verkehrsunfall mit Leichtverletztem und Alkoholeinwirkung Düren. Am Fr., dem 09.02.1007 gegen 21:35 Uhr fiel Zeugen in Düren auf der B 399 Fahrtrichtung Birgel, Nähe der Kreuzung K 27, ein Pkw auf, welcher in starken "Schlangenlinien" fuhr. Ortsausgang Birgel kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr noch ca. 50 m auf dem Grünstreifen überschlug sich dann und kam zum Stillstand. Die verständigte Polizei stellte bei dem 19-jährigen leicht verletzten Fahrer aus Monschau Alkoholgeruch fest und führte einen Alco-Test mit dem Ergebnis 1,4 o/oo durch. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Am Pkw entstand Totalschaden. Fahren ohne Versicherunsschutz / gestohlene Kennzeichen Nideggen. Am Sa., dem 10.02.07 gegen 15:00 fiel einer Streifenbesatzung auf der K 47 zw. Muldenau und Embken ein Pkw auf. Bei einer Kontrolle des 54-jährigen Fahrers aus Trier und dessen Pkw stellte man fest, dass das Fahrzeug weder zugelassen noch versichert war. Weiterhin lagen die an dem Pkw montierten Kennzeichen als gestohlen ein. Der Fahrer des Fahrzeugs versuchte noch zu Fuß vor den kontrollierenden Beamten zu flüchten, konnte aber gestellt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Brand in Einfamilienhaus Langerwehe. Am Samstag, 10.02.07 wurde die Polizei zu einem Brand nach Schlich gerufen. Bei Eintreffen der Streifenwagen drang starker Rauch aus dem Obergeschoss eines Einfamilienhauses an der Ortsdurchgangsstraße von Langerwehe-Schlich. Der Brand konnte durch das schnelle Eintreffen der Rettungskräfte, der eigenen und umliegenden, freiwilligen Feuerwehrlöschgruppen, rechtzeitig gelöscht werden. Trotzdem entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an. Die betroffenen Hausbewohner konnten zunächst bei Nachbarn untergebracht werden. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: