Polizei Düren

POL-DN: 07010808 Auf die Gegenfahrbahn geraten

Jülich (ots) - Eine leicht verletzte Person und geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag in Höhe der Ortschaft Broich ereignete. Gegen 15.15 Uhr befuhr ein 72 Jahre alter Senior aus Nideggen mit seinem Pkw die L 253 von Linnich kommend in Fahrtrichtung Jülich. Zwischen den Ortschaften Tetz und Broich geriet er mit dem Wagen aus bisher nicht bekannten Gründen nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte dort mit den beiden ihm entgegen kommenden Autos zweier 41 Jahre alter Männer aus Erkelenz und Übach-Palenberg. Bei dem Zusammenstoß wurden im Fahrzeug des Nideggeners die Airbags ausgelöst. Seine 71-jährige Beifahrerin erlitt dabei ein Hämatom an der Nase, das in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Der Anhänger, der an dem Wagen des Mannes aus Erkelenz angehängt war, wurde bei dem Aufprall von der Anhängerkupplung gelöst. Dadurch wurde dieses Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und fiel einen Abhang hinunter. Mehrere Möbelstücke, die darauf transportiert worden waren, wurden stark beschädigt und teilweise sogar zerstört. An den Pkw entstand nur leichter Sachschaden. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: