Polizei Düren

POL-DN: 06112702 Auf das Dach geflüchtet

    Jülich (ots) - Durch besonnenes Einschreiten und gutes Zureden gelang es Beamten der Polizeiinspektion Jülich am Sonntagmorgen einen 27-jährigen Mann dazu zu überreden, von einem Hausdach wieder herunter zu steigen.

    Der 27-Jährige hatte gegen 08.30 Uhr versucht, in die Wohnung seiner Eltern in einem Mehrfamilienhaus in der Bauhofstraße zu kommen. Dazu hatte er das Glasfenster der Wohnungstür eingeschlagen und sich dabei an einer Hand eine leichte Schnittverletzung zugezogen. Anschließend war er auf den Speicher des Hauses geflohen.

    Als die alarmierten Polizeibeamten den Speicher  aufsuchten, um dort nach dem Beschuldigten zu schauen, erkannten sie, dass er durch ein Fenster auf das Dach geklettert war. Nachdem er dort zunächst aggressiv auf das Erscheinen der Polizisten reagierte und dies auch in Beleidigungen ausdrückte, ließ er sich dann aber doch von ihnen von dem Gedanken abbringen, sich vom Dach des Hauses herab zu stürzen.

    Gegen den in psychiatrischer Behandlung stehenden Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Außerdem war er damit einverstanden, dass er zur ärztlichen Betreuung in die Rheinischen Kliniken Düren verbracht wurde.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: