Polizei Düren

POL-DN: 06112103 Bei Fahrraddiebstahl gestört

    Düren (ots) - Die Polizei fahndet seit Montagabend nach einem derzeit nicht bekannten Mann, der hinter dem Rathaus auf frischer Tat beim versuchten Fahrraddiebstahl angetroffen wurde, dann aber flüchten konnte.

    Gegen 19.40 Uhr war eine 48 Jahre alte Dürenerin zum Abstellplatz ihres Fahrrades an einem Stellplatz in der Wilhelmstraße zurück gekehrt. An dem Rad trafen die Frau und ihre Begleiterin auf einen jungen Mann, der sich mit einem Werkzeug am Schloss zu schaffen machte. Auf die Frage der Geschädigten, was er an ihrem Fahrrad zu hantieren habe, hatte der Täter eine Antwort parat. Dreist behauptete er zunächst, dass es sich um sein eigenes Rad handele und er lediglich den Schlüssel nicht dabei habe. Als die Frau dann aber angesichts des teilweise bereits durchtrennten Schlosses die Eigentumsverhältnisse klarstellte, ergriff der beim Diebstahl gestörte Mann die Flucht.

    Das Alter des Gesuchten wird von den Zeuginnen auf 18 bis 21 Jahre geschätzt. Er ist knapp 170 cm groß und hat dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer weiten Jeanshose, einer hellen Sportjacke mit dunkelblauem Bogen zwischen den Schultern, einer hellen Kapuze sowie dunklen Sportschuhen. Der Täter sprach mit ausländischem Akzent.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: