Polizei Düren

POL-DN: 06112001 Aus dem Maßregelvollzug geflohen

    Düren (ots) - Seit den Abendstunden des gestrigen Sonntags fahndet die Polizei nach drei nach § 63 des Strafgesetzbuches untergebrachte Patienten der Rheinischen Kliniken Düren. Es handelt sich um einen 45 Jahre alten Deutschen, einen 28-jährigen libanesischen Staatsangehörigen sowie einen 19-jährigen Türken.

    Nach den bisherigen Feststellungen haben sich die drei Untergebrachten in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr aus dem Haus 11 widerrechtlich entfernt. Dazu müssen sie möglicherweise mit einem geeigneten, noch unbekannten Gegenstand die Scharniere eines Fensters in einem Patientenzimmers durchgetrennt haben, so dass sie anschließend dessen Rahmen ausheben und sich danach mit aneinander geknoteten Bettlaken aus dem ersten Obergeschoss des Gebäudes abseilen und bisher unerkannt entfernen konnten.

    Eine sofort nach Bekanntwerden des Entweichens eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bisher ohne Erfolg. Derzeit regt die Polizei bei den für die Einweisungen zuständigen Staatsanwaltschaften die Einleitung einer Öffentlichkeitsfahndung an.

    Die drei Flüchtigen sind wegen unabhängig voneinander begangener Eigentums- und Raubdelikte untergebracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärzten  geht von ihnen keine besondere Fremdgefährdung aus. Über Anlaufstellen im Raum Düren sollen sie darüber hinaus nicht verfügen.

    Der 45-Jährige hatte sich bereits am 8. August 2006 während einer Sporttherapie vom Klinikgelände entfernt (s. hiesige Pressemeldung v. 9. August 2006) und sich am 14. August 2006 bei einer Polizeidienststelle im Rhein-Erft-Kreis wieder gestellt.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: