Polizei Düren

POL-DN: Aktuelle Meldung der Kreispolizeibehörde Düren

Düren (ots) - Irrfahrt endete beinah in der Rur Am 19.11.2006. gegen 08.20 Uhr wurde der Polizeiwache Kreuzau mitgeteilt, dass ein PKW drohe in die Rur zu stürzen. Vor Ort wurde folgender Sachverhalt festgestellt: Am Samstagabend wollte ein 82-jähriger Rentner aus der Gemeinde Merzenich von Düren aus in Richtung Merzenich fahren. Da er total orientierungslos war, fuhr er in Richtung Kreuzau. Dort fuhr er über die Rurbrücke Friedenau auf das Gelände der dortigen Fa. Hoesch. Zwischen dem Zaun der Fa. Hoesch und dem Rurufer benutzte er einen stark morastigen Waldweg in Richtung Kreuzauer Wehr. Als dieser Weg plötzlich zu Ende war, stürzte er mit seinem PKW eine etwa 1,5 Meter tiefe Böschung hinunter. Die Front des PKW prallte auf die Ausläufer des Kreuzauer Wehres. Nur wenige Meter weiter und der PKW wäre in der Rur gelandet. Da eine Bergung durch einen Abschleppdienst unmöglich war, wurde die Feuerwehr Kreuzau alarmiert. Mit Hilfe eines geländetauglichen Rüstwagens wurde der PKW geborgen. Der orientierungslose, aber rüstige Senior wurde in die Obhut seiner Tochter gegeben. Er will in Zukunft auf Nachtfahrten verzichten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: