Polizei Düren

POL-DN: 06111501 Kinderwagen in Brand gesteckt

    Düren (ots) - Zu einer vorsätzlichen Brandstiftung kam es am Dienstagabend in einem größeren Mehrfamilienhaus. Die Verursacherin konnte von der Polizei wenig später ermittelt und vorläufig festgenommen werden.

    Kurz nach 19.30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr in die Königsberger Straße 5 gerufen. Beim Eintreffen der Rettungsdienste hatte sich im Treppenhaus des Gebäudes eine starke Rauchentwicklung ausgebreitet, so dass die Bewohner angewiesen wurden, in ihren Wohnungen zu verbleiben. Der Feuerwehr gelang es danach schnell, das Feuer im Kellerflur zu lokalisieren und zu löschen. Hier waren zwei dort abgestellte Kinderwagen in Brand geraten. Anschließend musste das Treppenhaus durchgelüftet werden.

    Durch die starke Verrußung des Flures und durch abgeplatzten Deckenputz wird der entstandene Gebäudeschaden derzeit auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

    Bei den sofort eingeleiteten Überprüfungen nach der Brandursache kamen die Polizeibeamten durch Hinweise eines Zeugen schnell auf die Spur einer 31-Jährigen. Die im selben Haus wohnende Frau wurde der Polizeidienststelle zugeführt, wo sie nach ihrer Vernehmung wieder entlassen werden musste. Den Tatvorwurf räumte sie ein. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: