Polizei Düren

POL-DN: 06110708 Vom Bremspedal abgerutscht

Düren (ots) - Ein 63 Jahre alter Motorradfahrer aus Düren verunglückte am Montagvormittag mit seinem Fahrzeug. Da er sich dabei mehrere Frakturen zuzog, befindet er sich nun stationärer Behandlung in einem Krankenhaus. Der 63-Jährige befuhr gegen 11.05 Uhr mit seinem Krad die Valencienner Straße in Richtung stadtauswärts. Beim Abbiegen nach rechts in die Tivolistraße beschleunigte das Zweirad nach Angaben von Zeugen seine Geschwindigkeit und stieß im Einmündungsbereich seitlich gegen den Wagen eines 81-jährigen Düreners, der auf der Tivolistraße an der dortigen Ampel sein Fahrzeug bei "Rotlicht" zum Stillstand gebracht hatte. Durch den Anprall wurde der Kradfahrer zu Boden geschleudert. Das Motorrad rutschte über die Fahrbahn und kam erst fünf Meter hinter der Anstoßstelle in die Endposition. Der Dürener wurde zunächst durch einen Ersthelfer betreut. Anschließend übernahm ein Notarzt seine ärztliche Versorgung. Den am Unfallort eingesetzten Beamten erklärte er, dass er versehentlich Gas gegeben habe, weil er von der Bremse gerutscht sei. Dadurch habe er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: