Polizei Düren

POL-DN: 06102608 Mitten im Kreisverkehr zum Stehen gekommen

    Jülich (ots) - Ein 25 Jahre alter Mann aus Mettmann stellte am Mittwochmorgen seinen Wagen unfreiwillig auf der behügelten Grünfläche des Kreisverkehrs am Brückenkopfpark ab. An dem Auto entstand dabei ein geschätzter Sachschaden von 1.500 Euro.

    Eine Streife der Mobilen Kontrollgruppe Aachen des Hauptzollamtes Köln beabsichtigte gegen 08.50 Uhr das vor ihnen fahrende Fahrzeug des Mettmanners auf der Aachener Landstraße im Rahmen einer Verkehrskontrolle anzuhalten.

    Da der unter Drogeneinfluss stehende Mann das aber offenbar verhindern wollte, erhöhte er seine Geschwindigkeit. Er reagierte auch nicht auf das am Dienstfahrzeug der Zöllner eingeschaltete Blaulicht und Martinshorn, sondern beschleunigte sein Kraftfahrzeug weiter. Als er eine Kollision mit einem anderen Auto an der Einfahrt in den Kreisverkehr an der B 56 nur durch eine Vollbremsung verhindern konnte, geriet er damit geradeaus auf die Grünfläche. Bei einem weiteren Fluchtversuch des Mannes blieb der Pkw in dem aufgeweichten Boden stecken. Anschließend konnte der Beschuldigte vorläufig festgenommen werden.

    Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und zur Beweissicherung eine Blutprobe entnommen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: