Polizei Düren

POL-DN: 06102307 Motorradfahrer wurden verletzt

    Düren/Nideggen (ots) - Am Sonntag erlitten drei Kradfahrer bei drei verschiedenen Verkehrsunfällen im südlichen Stadt- und Kreisgebiet zum Teil erhebliche Unfallverletzungen.

    Um 12.30 Uhr musste die Polizei mehrere Funkstreifenbesatzungen zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B 56 kurz vor Kreuzau-Stockheim entsenden. Dort waren ein 32 Jahre alter Motorradfahrer aus Kreuzau und ein 26-jähriger Autofahrer aus Düren in einen folgenschweren Zusammenstoß verwickelt. Beide hatten zunächst die Bundesstraße in Richtung Stockheim befahren. Der vorausfahrende Pkw wollte dann nach links in eine Einmündung abbiegen und hatte dieses nach Zeugenangaben auch rechtzeitig angekündigt. Beim Abbiegevorgang kam es zur Kollision mit dem nachfolgenden Motorrad, das offenbar zum Überholen angesetzt hatte. Der Kradfahrer wurde über den Wagen hinweg auf die Straße geschleudert. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle musste er mit schweren Verletzungen anschließend zur stationären Weiterbehandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr auf der B 56 an der Unfallstelle durch die Polizei vorbei geleitet. Die geschätzte Gesamtschadenshöhe an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen liegt bei 6.000 Euro.

    Kurz nach 13.00 Uhr verletzte sich ein 35 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Alleinunfall auf der L 11 ebenfalls schwer. Der in Köln wohnhafte Fahrer war zwischen Nideggen-Wollersheim  und Berg ausgangs einer Linkskurve ins Rutschen gekommen und in den rechten Straßengraben geschleudert. Der 35-Jährige verblieb stationär in einem Krankenhaus. An seiner Maschine war ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden.

    Noch Glück im Unglück hatte gegen 16.45 Uhr eine 39 Jahre alte Motorradfahrerin aus Bergheim. Sie hatte in Nideggen auf der L 11 in Höhe des Minigolfplatzes an einer Ampelanlage hinter wartenden Autos angehalten. Als die Ampel dann auf Grün wechselte, fuhren die vor ihr stehenden Fahrzeuge los. Während die 39-Jährige noch Probleme beim Einlegen des Ganges hatte, war allerdings auch ein hinter ihr stehender 32-Jähriger aus Simmerath mit seinem Wagen angefahren. Als der Pkw das Kraftrad anstieß, fiel die Geschädigte auf die Seite und erlitt leichtere Verletzungen, mit denen sie gegebenenfalls selbstständig einen Arzt aufsuchen wollte. Ihr Kraftrad war anschließend nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: