Polizei Düren

POL-DN: 06102001 Polizei prüft die Beleuchtung

    Düren (ots) - In der Zeit vom 23. bis 27. Oktober 2006 findet die 50. Internationale Kraftfahrzeug-Beleuchtungs-Aktion statt. Auch im Kreis Düren wird dann der Schwerpunkt der Polizeikontrollen auf das ordnungsgemäße Funktionieren der Beleuchtung an Kraftfahrzeugen und Fahrrädern gerichtet sein.

    Gerade in der im Herbst beginnenden dunklen Jahreszeit ist das Unfallrisiko bei fehlender oder mangelhafter Beleuchtung besonders hoch. "Sicherheit durch Sichtbarkeit" muss deshalb die Devise heißen. Das gilt jedoch nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf Fuß- und Radwegen. Daher werden sich die Kontrollen zu den relevanten Tageszeiten auch auf Fahrradfahrer ausdehnen.

    Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer dringend, jetzt die Beleuchtungseinrichtungen an ihren Fahrzeugen entweder selbst zu prüfen oder dies durch Fachwerkstatten durchführen zu lassen. Daneben gilt die Empfehlung auch tagsüber mit Fahrlicht zu fahren. Innenminister Dr. Ingo Wolf rät daher: "Ein kleiner Dreh am Lichtschalter kann Menschenleben retten!" Die nordrhein-westfälische Polizei geht wieder mit gutem Beispiel voran und hofft auf viele Nachahmer.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: