FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizei Düren

POL-DN: 06101901 Verdienter Mitarbeiter der Kreisverwaltung Düren wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet

    Düren (ots) - Mit Worten des Dankes und einem Präsent verabschiedete Landrat Wolfgang Spelthahn am Mittwoch Robert G. Horn aus dem aktiven Dienst. Der 63-Jährige, der viele Jahre lang als Dezernent und stellvertretender Abteilungsleiter bei der Kreispolizeibehörde Düren eingesetzt war, verabschiedete sich gleichzeitig im Rahmen einer Feierstunde und in Anwesenheit von weiteren namhaften Vertretern der Polizei von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

    Robert G. Horn, der nun 45 Jahre bei der Kreisverwaltung Düren im Dienst stand, wurde nach dem Absolvieren der Lehrgänge beim Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Aachen, nach der Tätigkeit in verschiedenen Ämtern der Kreisverwaltung sowie einer Abordnung zum Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln im Jahre 1968 zur  Polizeiverwaltung Düren umgesetzt. Hier lernte er sämtliche Facetten des polizeilichen Verwaltungshandelns sowohl auf der Sachbearbeiterebene als auch seit einer Vielzahl von Jahren in der Leitungsfunktion kennen. Herr Horn war bis zu seinem Eintritt in die Freistellungsphase der Altersteilzeit acht Jahre lang der Beauftragte für den Haushalt der Kreispolizeibehörde Düren. Im Rahmen der speziellen Gefahrenabwehr betreute er als Schießstandsachverständiger fast 200 Schießstätten im Bereich des Kreises Düren. Neben der mehrjährigen Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter leitete oder begleitete er zahlreiche Projekte in verantwortlicher Form. Hier sind insbesondere die Neu-, Um- und Erweiterungsbauten der Polizeigebäude in Düren, Jülich und Kreuzau zu nennen. Darüber hinaus war er an der Entwicklung der Qualitätspolitik der Kreispolizeibehörde beteiligt und leitete eine Arbeitsgruppe zur Festlegung von einheitlichen Beförderungskriterien. Außerdem wurden Konzepte zur Kompetenzübertragung bei organisatorischen, personal- und finanzwirtschaftlichen Entscheidungen von ihm mit entwickelt.

    Der Vorruheständler, dem die Arbeit bei der Polizei sehr viel Spaß gemacht hat, hebt hier besonders die stark teamorientierte Tätigkeit hervor. Insbesondere hat ihm dabei die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen der Polizei und dem Personalrat im Interesse der Polizeibediensteten und der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Düren am Herzen gelegen.

    Robert G. Horn, der für Konfliktlösungen gerne das Goethe-Zitat: "Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen, man lebt nur vom Leben lassen." präferiert und damit das Miteinanderreden in den Vordergrund stellt, wird sich zukünftig neben dem verstärkten Werben um seine Ehefrau natürlich auch auf weitere sportliche Erfolge konzentrieren. Bisherige Höhepunkte seiner bereits 50 Jahre andauernden Tennisspielerkarriere waren die Gewinne von zahlreichen Einzel- und Doppeltitel bei den Clubmeisterschaften des Dürener Turnvereins, bei den alljährlich stattfindenden Dürener Tennis-Stadtmeisterschaften, bei den Bezirksmeisterschaften des Tennisbezirks Aachen-Düren-Heinsberg sowie anlässlich vieler anderer Tennisturniere. Hier ist vor allem die Vizelandesmeisterschaft der Polizei NRW im Jahre 2002 in der Altersklasse "Herren 55" zu erwähnen. Da er seit einigen Jahren sich auch dem Golfen verschrieben hat, wird er in Zukunft darum bemüht sein, sein Handicap ständig zu verbessern.

    In ihren Ansprachen hoben Landrat Spelthahn sowie der Abteilungsleiter Verwaltung und Logistik, Polizeidirektor Josef Henkel, die Verdienste und den unermüdlichen Einsatz von Robert G. Horn hervor und bedankten sich für die in jeder Hinsicht vorbildliche Zusammenarbeit.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: