Polizei Düren

POL-DN: 06101609 Berauschter Fahrer schlief ein

    Düren (ots) - Ein 21 Jahre alter Mofafahrer aus Düren verursachte am frühen Sonntagmorgen bei einem Verkehrsunfall Sachschaden. Wie der Mann der Polizei bei der Unfallaufnahme mitteilte, war er während der Fahrt kurz eingeschlafen.

    Bei dem Sekundenschlaf kam der auf der Bahnstraße aus Richtung Monschauer Straße in Fahrtrichtung Valencienner Straße fahrende Zweiradfahrer nach links ab. Er wachte erst wieder auf, als er gegen einen geparkten Pkw gestoßen und dann über den Gehweg hinweg auch noch einige Holzlatten durchbrochen hatte. Der 21-Jährige blieb unverletzt. Außer eigenem Sachschaden am Mofa entstand auch Fremdschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

    Die eingesetzten Beamten stellten Alkoholkonsum bei dem Dürener fest. Ein Alcotest ergab 0,32 Promille AAK. Dazu kam auch noch ein positiver Drogenvortest, der auf akute Beeinträchtigung des Fahrvermögens durch illegale Substanzen hindeutete. Schließlich stellte sich auch noch heraus, dass er die Fahrgeschwindigkeit seines Mofas durch bauliche Veränderung unzulässig erhöht hatte.

    Das Zweirad wurde sichergestellt und dem Beschuldigten eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: