Polizei Düren

POL-DN: 06100505 Trunkenheit im Verkehr

    Düren/Langerwehe (ots) - Von polizeilichen Maßnahmen betroffen waren am Mittwoch eine 57 Jahre alte Frau aus Langerwehe und ein 34-jähriger Mann aus Nörvenich. Beide hatten unter Alkoholeinwirkung am Steuer eines Pkw gesessen.

    Gegen 14.10 Uhr wurde die 57-Jährige mit ihrem Wagen durch den Bezirksdienstbeamten auf der Hauptstraße angehalten und kontrolliert. Nachdem der Polizeibeamte in ihrer Atemluft Alkoholgeruch festgestellt hatte, unterzog sie sich freiwillig einem Alcotest. Da dieser einen Wert von 1,34 Promille ergab, musste ihr auf Anordnung einer Richterin des Amtsgerichts Düren eine Blutprobe entnommen werden. Der Führerschein der Frau konnte nicht sichergestellt werden, weil er ihr angeblich im September beim Einkaufen gestohlen worden war.

    Am frühen Abend, gegen 19.35 Uhr, fiel der Nörvenicher einer Funkstreifenwagenbesatzung auf der Moltkestraße auf, als er mehrmals mit aufheulendem Motor und durchdrehenden Reifen anfuhr und danach ohne erkennbaren Grund wieder abbremste. Bei seiner Überprüfung nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Der nachfolgende Alcotest zeigte das Ergebnis von 1,08 Promille an, so dass auch bei ihm eine Blutprobenentnahme angeordnet werden musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

    Zur Verfolgung der Vergehen fertigten die eingeschrittenen Polizeibeamten in beiden Fällen Strafanzeigen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: