Polizei Düren

POL-DN: 06073103 Schläge bei der Annakirmes

    Düren (ots) - Mehrere Schlägereien und Körperverletzungsdelikte musste die Polizei am Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag bearbeiten. Dabei wurde auch ein Beamter nicht unerheblich verletzt.

    Gegen 23.15 Uhr wurden die Beamten zum Festzelt auf dem Annakirmesplatz gerufen. Hier hatte ein polizeibekannter 49 Jahre alter Dürener einen 27-jährigen Gast aus Haltern mit einem Faustschlag nieder geschlagen, so dass dieser mit einem RTW in ein Krankenhaus zur ärztlichen Behandlung transportiert wurde. Der Angreifer musste durch die Polizei zum Transport zur Polizeihauptwache gefesselt werden. Dort wurde dem stark unter Alkoholeinwirkung stehenden Mann eine Blutprobe entnommen. Anschließend musste er in die Ausnüchterungszelle.

    Ebenso erging es einem 24 Jahre alten Bochumer, der gegen 23.50 Uhr im Festzelt gemeinsam mit zwei weiteren 19 und 28 Jahre alten Männern aus Düren und Niederzier in eine verbale und körperliche Auseinandersetzung mit den Kellnern des Festzeltes und weiteren Personen geriet. Als die hinzu gerufenen Polizeibeamten die Kontrahenten trennen wollten und den drei Beschuldigten einen Platzverweis erteilten, weigerte sich der Tatverdächtige die Örtlichkeit zu verlassen. Er stellte sich den Beamten in den Weg und beleidigte sie übel in Anwesenheit von etwa 30 Schaulustigen. Bei der Überwältigung des Mannes zog sich ein 34 Jahre alter Bereitschaftspolizist aus Aachen eine Fraktur der rechten Hand zu. Die beiden Mittäter des Bochumers mussten ebenfalls der Polizeidienststelle zugeführt werden.

    An einem Autoscooter kam es gegen 02.30 Uhr zu einem Schlagabtausch zwischen zwei 19 und 21 Jahren alten Männer aus Düren und zwei 24-jährigen Aachenern. Aus nichtigem Grund schlugen die Dürener auf ihre Opfer ein, so dass diese über Nasenbluten und zerrissene Kleidungsstücke klagten. Während sie sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben wollten, musste der 21-Jährige seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: