Polizei Düren

POL-DN: 06061901 "Senioren sicher mobil"

    Düren (ots) - Die Kreispolizeibehörde Düren lädt gemeinsam mit ihren Ordnungspartnern interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Verkehrsforum für Seniorinnen und Senioren ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 29. Juni 2006, in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr in den Räumen der Kreisverwaltung Düren statt.

    Im Februar veröffentlichten Landrat Wolfgang Spelthahn und Polizeidirektor Werner Eismar die polizeiliche Verkehrsunfallstatistik des Jahres 2005. Dabei mussten sie darstellen, dass die Unfallbeteiligung älterer Menschen um 36,4 % angestiegen ist. Gleichwohl war jedoch auch festzustellen, dass die Senioren grundsätzlich keine Problemgruppe darstellen. Der ermittelte Wert bei der Verunglücktenhäufigkeitszahl liegt bei einem Bevölkerungsanteil von 17,6 % weit unter dem der 15 bis 17-Jährigen und der 18 bis 24-Jährigen. Andererseits steigt die Zahl der Seniorinnen und Senioren stetig an. Unter demografischen Gesichtspunkten betrachtet steigt bis zum Jahr 2020 die Anzahl der über 65-Jährigen um etwa 21 % an.

    Die Veranstalter des Verkehrsforums "Senioren sicher mobil", zu denen neben der Kreispolizeibehörde Düren der Seniorenrat der Stadt Düren, der Seniorenbeirat der Stadt Jülich, die Verkehrswachten Düren und Jülich e.V., die Projektentwicklungs- und Forschungsstelle für Chancengleichheit des Kreises Düren, die Interessengemeinschaft Seniorenarbeit Raum Düren/Jülich (IsaR), der Krankenkassenverband IKK Nordrhein, der ADAC Nordrhein e.V. , die Dürener Kreisbahn GmbH und das Straßenverkehrsamt gehören, sehen deshalb dringenden Handlungsbedarf, die Verkehrssicherheitsarbeit für die Altersgruppe der Senioren zu intensivieren.

    Das Verkehrsforum am 29. Juni 2006 wird aus problembezogenen Referaten und einem "Markt der Möglichkeiten" bestehen, wo man sich bei Fachleuten informieren kann. Hierzu sind alle Senioren und Interessierte herzlich eingeladen.

    Als Anlage ist der Meldung ein Flyer beigefügt, aus dem sich das vorgesehene Programm ergibt.

    Zur Unterzeichnung der Vereinbarung über die Ordnungspartnerschaft, zur Vorstellung des Projekts sowie zur Bekanntgabe des Präventionskalenders werden die Vertreter der Medien hiermit zu einer Pressekonferenz eingeladen, die am 29. Juni 2006 um 09.00 Uhr in Raum 130 der Kreisverwaltung Düren durchgeführt wird.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: