Polizei Düren

POL-DN: 06060206 Gefährliche Begegnung

    Jülich (ots) - Ein offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stehender 45 Jahre alter Mann aus Jülich bereitete der Polizei am Donnerstagnachmittag Arbeit, nachdem er unter anderem wegen Verkehrsvergehen und Diebstahl aufgefallen war.

    Kurz nach 16.00 Uhr hatte der 45-Jährige, der mit einem Motorroller die Straße "An der Vogelstange" befuhr, zunächst mit einem 66-jährigen Verkehrsteilnehmer aus Jülich eine gefährliche Begegnung. Wie der Zeuge mitteilte, hatte sich der Zweiradfahrer beim Abbiegen falsch verhalten und dadurch beinahe einen Zusammenstoß mit dem Pkw verursacht. Die Sache ging zwar noch ohne Schaden aus, dennoch folgte der 66-Jährige dem unsicher fahrenden Mofafahrer bis zu einem Verbrauchermarkt in der Margaretenstraße. Nachdem der Beobachtete sein Moped dort abgestellt hatte und mit schwankendem Gang in das Geschäft gegangen war, rief der Zeuge die Polizei hinzu.

    Bereits kurze Zeit später wurden die am Einsatzort eingetroffenen Beamten vom Hinweisgeber über den Sachverhalt informiert. Währenddessen kamen weitere Personen aus dem Markt und teilten mit, dass der 45-Jährige auch drinnen für Ärger sorgen würde. Nach Angaben des Marktleiters hatte der Jülicher versucht eine Handytasche zu stehlen und war zudem provozierend aufgetreten. Als die Polizisten dann die erforderlichen Maßnahmen gegen den torkelnden Beschuldigten treffen wollten, reagierte dieser äußerst aggressiv. Mit dem noch in der Jacke befindlichen Diebesgut sowie einem Schraubendreher und Klappmesser in der Hosentasche, wollte er den polizeilichen Anordnungen nicht Folge leisten. Schließlich musste der Mann, der die Beamten auch bedrohte und beleidigte, gegen seinen Widerstand in Gewahrsam genommen werden. Dabei erlitten die beiden Polizeibeamten leichte Verletzungen.

    Dem 45-Jährigen, bei dem ein Alcotest einen Wert von 2,08 Promille AAK ergab, wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Wegen der durch ihn begangenen Straftaten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: