Polizei Düren

POL-DN: 06051105 Renitenter Ladendieb festgenommen

    Düren (ots) - Das brutale Auftreten eines 22-jährigen Ladendiebes aus Kreuzau fand am späten Mittwochnachmittag ein gerechtes Ende. Nach hartnäckiger Verfolgung durch zwei Polizeibeamte konnte der Beschuldigte schließlich festgenommen werden.

    Gegen 17.25 Uhr war der Kreuzauer von Angestellten eines Verbrauchermarktes an der Nideggener Straße beim Diebstahl ertappt worden. Der zunächst als Kunde in dem Geschäft erschienene Mann hatte versucht, zwei Päckchen mit Kaffee an der Kasse vorbei zu schmuggeln. Als er noch vor dem Ausgang auf den Diebstahl angesprochen wurde, setzte er sich durch Ellbogenhiebe gegen einen Angestellten und dessen Kollegin zur Wehr. Das Personal verschloss daraufhin die Markttüren, um eine Flucht des Beschuldigten zu vereiteln. Dieser rannte jedoch durch den Hintereingang hinaus. Das Diebesgut ließ er auf der Flucht fallen.

    Als die inzwischen hinzugerufene Polizei am Einsatzort eintraf, war der Täter zwar bereits geflüchtet, aber anhand der exakten Personenbeschreibung wurde sofort eine Fahndung ausgelöst. Die nach ihm suchenden Beamten sichteten den Tatverdächtigen dann wenig später im Holzbendenpark in einem Gestrüpp hockend, woraufhin der Entdeckte erneut Fersengeld gab und eine riskante Flucht über mehrere hohe Zäune, durch einen Bach und über eine befahrene Straße aufnahm.

    Da der Davonrennende eine feuchte Spur hinterließ und auch Passanten hilfreiche Hinweise auf die Fluchtrichtung gaben, konnte der Beschuldigte nach längerer Verfolgung in einem Versteck auf einem Grundstück an der Nideggener Straße angetroffen werden. Bei der Festnahme leistete er Widerstand. Gegen den aggressiven und der Polizei bereits hinreichend bekannten Mann musste schließlich sogar Pfefferspray eingesetzt werden. Ein bei ihm durchgeführter Drogenvortest ergab, dass er offenbar auch akut unter dem Einfluss verbotener Substanzen stand.

    Bei der Verfolgung und der Festnahme des 22-Jährigen erlitten die beiden Polizeibeamten Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Dem Festgenommenen wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Haftbefehl beantragt. Die richterliche Vorführung steht allerdings noch aus.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: