Polizei Düren

POL-DN: 06050203 Aggressiver Unbekannter im Militärlook

Jülich (ots) - Am Samstagabend wollte ein noch nicht bekannter Täter in der Innenstadt zunächst von einem Geschädigten die Herausgabe des Autoschlüssels erzwingen. Anschließend verfolgte er den Mann und verletzte diesen sowie eine als Spielhallenaufsicht tätige Frau. Gegen 21.35 Uhr hatte ein 27 Jahre alter Mann aus Niederzier sein Auto in der Bocksgasse geparkt. Bereits beim Aussteigen wurde er dann durch den Unbekannten angesprochen und um eine Zigarette gebeten. Nachdem der Niederzierer dem Mann das Verlangte gegeben hatte, wurden die Forderungen des Unbekannten massiver. Jetzt wollte er auch den Fahrzeugschlüssel haben. Als der 27-Jährige diese jedoch nicht herausgeben wollte, stellte sich der Täter vor den Geschädigten und verpasste ihm eine "Kopfnuss". Mit der blutenden Verletzung suchte der Geschädigte dann eine in der Nähe liegende Spielhalle auf. Als der Unbekannte den Niederzierer auch noch bis auf die Toilette verfolgen wollte, schritt eine in dem Betrieb tätige 56-Jährige aus Jülich ein. Sie erteilte dem Beschuldigten ein Hausverbot, der das mit einem heftigen Schlag ins Gesicht der Frau quittierte und sich dann in Richtung Düsseldorfer Straße entfernte. Die Jülicherin erlitt durch den Angriff schwere Kopfverletzungen. Nachdem der Mann geflüchtet war, musste sie mit einem RTW zur stationären ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Der andere Geschädigte wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die von der Polizei durchgeführten Fahndungsmaßnahmen nach dem Gesuchten führten noch nicht zum Erfolg. Das Alter des Täters wird auf 25 bis 35 Jahre geschätzt. Er ist 170 cm bis 180 cm groß, hat eine normale Statur und dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er einen Dreitagebart sowie einen auffälligen schwarz-weißen Tarnanzug. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: