Polizei Düren

POL-DN: 06032804 Husten verriet Feuer

    Nörvenich (ots) - Weil ein Feuer glücklicherweise frühzeitig entdeckt wurde, konnte ein Wohnhausbrand mit schweren Folgen verhindert werden. Eine Mutter mit ihren 13 und 14 Jahre alten Kindern wurde dennoch vorsorglich in einem Krankenhaus ärztlich behandelt, weil sie Rauchgase eingeatmet hatten.

    Eine 39 Jahre alte Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Ortschaft Binsfeld wurde gegen 03.25 Uhr durch das lautstarke Husten ihrer Tochter aus dem Schlaf geweckt. Beim Aufwachen bemerkte sie, dass sich Rauch im Haus gebildet hatte. Daraufhin weckte sie ihre Kinder auf und schickte sie nach draußen. Bei der Nachschau nach der Ursache für den Rauch bemerkte die Frau ein kleines Feuerchen an einem Heizkörper im Wohnzimmer des Hauses. Bevor sie die Feuerwehr verständigen konnte, gelang es ihr bereits mit dem Wasser aus einer Blumenkanne die Flammen zu löschen.

    Das Feuer verursachte nur einen geringen Sachschaden. Die Ermittlungen nach der Brandursache sind noch nicht abgeschlossen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: